Live BlackjackBlackjack ist ein klassisches Kartenspiel, das rund um den Globus bekannt ist. In praktisch jeder Spielbank auf der ganzen Welt sowie in den Weiten des Internets ist der Wettstreit um die Einundzwanzig zwischen Spieler und Dealer Programm. Es bietet Ihnen das ultimative Spielerlebnis aus Geschicklichkeit und Nervenkitzel um echtes Geld. Live Blackjack liegt voll im Trend, das Konzept bequem von zu Hause aus via Stream zu spielen und dabei eine echte Casino-Atmosphäre zu erleben, ist eine unvergessliche Erfahrung. Unsere Experten geben Ihnen Blackjack Tipps und erklären Ihnen anhand einer praktischen Spielanleitung den Ablauf im Live Casino.

Die Live Blackjack Regeln

Sie finden in Live Casinos verschiedene Varianten des Karten-Glücksspiels, wobei das Prinzip der Spielregeln gleich bleibt. Einzig die Nebeneinsätze und der Ablauf weisen punktuell Unterschiede auf. Die Regeln für Live Blackjack sind leicht zu erlernen, zumindest was die Grundlagen betrifft. Als Anfänger brauchen Sie nicht lange, um sich mit dem Regelwerk anzufreunden. Durch viel Übung erlangen Sie mehr Erfahrungen und können im Internet gemeinsam mit anderen Gästen des Live Casinos gegen Blackjack Dealer antreten. Im Grunde ist es ein einfaches Spiel, das gegen den Kartengeber am Tisch gespielt wird.

Ihre Aufgabe besteht darin, ein Blatt mit einem höheren Kartenwert als der Live Dealer zu erhalten. Dabei gilt das Spiel als gewonnen, wenn Sie die Punktzahl 21 erreichen oder mit einem niedrigeren Wert mehr Punkte erzielen, als die Hand des Bankhalters Wert ist. Riskieren Sie zu viel und die einzelnen Kartenwerte Ihres Blatts liegen über der Gewinngrenze von 1 Punkten, dann verlieren Sie die Live Blackjack Runde.

Die Kartenwerte beim Blackjack einfach erklärt

Am Live Tisch kommen mindestens 6 Pakete mit 52 Spielkarten zum Einsatz. Dementsprechend spielen Sie im Online Live Casino Blackjack mit 312 Karten im Deck. Während den Sessions werden die Karten in unregelmäßigen Abständen neu gemischt oder auch der komplette Kartenschlitten ausgetauscht, wobei die Anzahl der Karten unverändert bleibt.

Sonderregel beim Ass: Sobald Sie keine neuen Karten beim Blackjack Live Dealer kaufen, legt der Croupier den Wert von Ass-Karten entweder auf 1 oder 11 fest, je nachdem welche Punktzahl für Ihre Kartenhand von Vorteil ist.

Erklärung der Blackjack Kartenwerte

  • Die Zahlenkarten 2 bis 10 entsprechend dem angezeigten Wert
  • Bube, Dame und König zählen jeweils 10 Punkte
  • Ein Ass bringt 1 oder 11 Punkte, abhängig von Ihrer Blackjack Hand

Der Ablauf am Live Blackjack Tisch

Bevor der Kartengeber die Spielkarten austeilt, muss jeder Teilnehmer am Tisch seinen Einsatz festlegen. Danach erhalten Sie beim Standard-Blackjack zwei aufgedeckte Karten, während der Dealer zwei für sich selbst ausgibt, wovon nur eine sichtbar ist. Auf der Grundlage Ihrer ersten beiden Karten und der offenen Karte des Dealers müssen Sie entscheiden, wie das Spiel für Sie weitergeht. Sie haben die Möglichkeit, eine oder mehrere neue Karten zu verlangen, zu verdoppeln, zu teilen, aufzugeben oder eine Versicherung zu kaufen. Um hier richtige Entscheidungen beim Live Blackjack spielen treffen zu können, müssen Sie die Richtlinien am Tisch sowie die Kartenwerte kennen. Nicht jede Regel ist an allen Tischen verfügbar, zudem kann es Abweichungen geben. Haben Sie und andere Tischspieler die Einsatzphase beendet und der Croupier präsentiert seine verdeckte Hole-Karte kommt es zur Auswertung am Kartentisch. Dabei muss der Live Blackjack Dealer nach einem vorgegebenen Regelwerk agieren.

So spielt der Blackjack Live Dealer

Wenn alle Spielerhände geschlossen sind, kommt es zum Showdown. Bei der Auswertung der Bankerhand kommt es auf den Wert an, wie es weitergeht. Der Live Dealer dreht seine verdeckte Karte um und zieht gemäß den Hausregeln zusätzliche Karten. Im Live Casino wird meist nach der Soft 17 Regel gespielt, was bedeutet: Erreicht die Dealer-Hand einen Gesamtwert von 17 Punkten oder höher, dann darf der Croupier keine weitere Karte mehr ziehen. Bei einem Zählwert von 16 oder kleiner muss der Dealer so lange Karten ziehen, bis ein Kartenwert von mindestens 17 Punkten zu Buche steht. Zieht der Kartengeber als dritte oder vierte Karte ein Ass, dann zählt dieses immer 1 Punkt, wenn die reguläre Punktzahl 11 dazu beitragen würde, die spielentscheidende 21 Punkte-Marke zu überschreiten. Die meisten Live Casinos wenden beim Blackjack diese Regelung an, die in jeder Spielrunde bindend für den Croupier ist.

Schritt-für-Schritt-Anleitung am Blackjack Tisch

  • In der Lobby des Live Casinos suchen Sie sich einen freien Tisch aus
  • Sobald ein Platz frei ist, platzieren Sie Ihren Einsatz
  • Einige Tische bieten auch „Bet Behind“ Wettoptionen an, hier wetten Sie auf die Hand eines aktiven Spielers, ohne selbst zu spielen
  • Der Croupier teilt Ihnen und sich selbst 2 Karten aus (1 Dealer-Karte bleibt verdeckt)
  • Sie fällen eine strategische Entscheidung (Teilen, Verdoppeln, Splitten, usw.)
  • Je nach Blatt erhöhen Sie Ihren Einsatz oder warten auf den Zug des Croupiers
  • Der Black Jack Dealer bedient alle Spieler am Tisch und beendet die Setzphase
  • Die verdeckte Hole-Karte wird umgedreht und es kommt zum Spielausgang
  • Abhängig vom Kartenwert, muss der Live Dealer weitere Karten ziehen
  • Gewinne werden ausgezahlt und die Einsätze von Verlierern einbehalten
  • Die nächste Runde beginnt
Welche Tischlimits gibt es?

Eine pauschale Aussage ist bei der Limitierung von Tischen nicht möglich. Die Online Live Casinos legen die Tischlimits selbst fest und richten sich teilweise an die Vorgaben der Hersteller wie NetEnt oder Playtech. Dabei gibt es auch gravierende Unterschiede in der Lobby einzelner Anbieter, was die Mindest- und Höchsteinsätze betrifft. Der Hintergrund ist klar an Live Blackjack High Roller Tischen wollen es Betreiber vermeiden, dass Anfänger den Spielfluss stören oder durch Ihr Handeln, den Zorn anderer Tischspieler auf sich ziehen. Ein schwaches Blatt auf Dealer-Seite als Einladung anzunehmen, kann nach hinten losgehen. Von daher gibt es zum Beispiel von Evolution Gaming Salon Privé Blackjack Räume, wo Sie an einzelnen VIP Tischen mit Mindesteinsätzen im drei- und vierstelligen Bereich spielen können. Das Tischlimit kann an solchen Tischen bis zu 100.000 Euro gehen. Die meisten Live Blackjack Spiele starten ab 1 Euro, Centbeträge sind sehr selten zu finden.

Die Auszahlung beim Live Blackjack

Bei der Auswertung am Live Blackjack Tisch ist, läuft alles nach festen Regeln ab. Sie gewinnen, wenn der Live Dealer sich überkauft oder weniger Punkte als Ihr Blatt vorzeigen kann. Das gilt allerdings nur, sofern Sie mit Ihrem Blatt noch im Spiel sind. Sollten Sie sich selbst überkaufen, bevor die zweite Dealer-Karte aufgedeckt wird, dann verlieren Sie Ihren Einsatz. Wenn sich der Croupier nicht überkauft, dann gewinnen Sie und alle anderen verbleibenden Spielteilnehmer mit einer besseren Hand. Spielerhände, die weniger Punkte aufzeigen, verlieren.

Live Casino Blackjack

Übersicht zur Blackjack Auszahlung

 Ergebnis Gewinnquoten
Black Jack (Spieler) Auszahlung 3:2
Black Jack (Dealer) Einsatzverlust
Black Jack (Dealer & Spieler) Einsatz wird erstattet
Push/Remis nach Punkten Einsatz wird erstattet
Dealer hat mehr Punkte als Spieler Einsatzverlust
Spieler hat mehr Punkte Auszahlung 1:1
Spieler Bust/Überkaufen Spieler verliert Einsatz
Dealer Bust/Überkaufen Nicht überkaufte Spieler erhalten eine 1:1 Auszahlung
Versicherung (Dealer Black Jack) Auszahlung 2:1
Beim Live Blackjack Kartenzählen

Beim Blackjack live spielen haben Sie die Möglichkeit, die ohnehin guten Gewinnchancen durch Kartenzählen zu verbessern. Sie können dadurch den Hausvorteil des Live Casinos, der bei den meisten Spielvarianten gerade einmal bei einem halben Prozentpunkt liegt, zu Ihrem Vorteil zu optimieren. Der Experte spricht hierbei vom mathematischen Spielervorteil, der auf lange Sicht wahrscheinlich zu mehr Gewinnen als zu Verlusten führt. Natürlich ist das Zählen von Karten in den meisten Casinos generell verpönt, was nicht heißt, dass es illegal ist. Das einzige, was passieren kann, ist, dass Sie vom Tisch ausgeschlossen werden, wenn der Verdacht besteht, dass Sie beim Live Blackjack Karten zählen.

In der Praxis lassen sich mit den meisten Methoden die verbleibenden Spielkarten in einem Kartenschlitten berechnen. Entgegen der Meinung von einigen Möchtegern Kartenspielern müssen Sie sich nicht an jede ausgeteilte Karte erinnern. Vielmehr geht es darum, den Wert der Karten in einzelne Gruppen einzuteilen und diesen eine einfache ganze Zahl zuweisen und die Summe der zugewiesenen Zahlen fortlaufend zählen, während die Karten ausgeteilt werden. Unter Black-Jack-Profis hat sich die Bezeichnung High-Low-System eingebürgert. Um die Zähltechnik richtig anwenden zu können, müssen Sie schnell rechnen und natürlich sind Erfahrungen beim Live Blackjack notwendig, um das Kartenzählen zu perfektionieren.

Anleitung zum Kartenzählsystem

  • Die Zahlkarten 2, 3, 4, 5 und 6 berechnen Sie mit einer +1
  • Die Zahlkarten 7, 8 und 9 haben für Sie den Wert 0
  • Alle Zehnerkarten inklusive Asse haben den negativen Wert -1
  • Sie beginnen mit der Zählung von Null, wenn ein neues Kartendeck eingesetzt wird
  • In der laufenden Zählung müssen Sie jede Spieler- und Dealer-Hand berücksichtigen
  • Ein hoher positiver Zählwert steht für überwiegend noch verbleibende hohe Karten
  • Eine hohe negative Zahl bedeutet, dass noch viele niedrige Karten im Deck sind
  • Je weniger Spielerkarten im Kartenschlitten verbleiben, desto genauer werden Ihre Vorhersagen
  • Bevor sich Prognosen stellen lassen sind einige Runden Blackjack zu spielen

Ziel ist es, die Wahrscheinlichkeit der noch verbleibenden Spielkarten im Kartenschuh besser einschätzen zu können. Den „Running Count“ – diesen zu ermitteln erleichtert es Ihnen, Entscheidungen zu treffen, ob es sich zum Beispiel lohnt zu verdoppeln oder nicht.

Auf den Running Count kommt es an

Immer wenn die laufende Zählung einen positiven Wert aufweist, sind Sie als Spieler im Vorteil. Ist der laufende Zählwert „Running Count“ hingegen negativ, sind Sie als Spieler im Nachteil. Je größer oder kleiner der Wert der laufenden Zählung ist, desto ausgeprägter ist der Vorteil oder der Nachteil für Sie. In der Theorie bedeutet ein hoher positiver Wert, dass noch einige höherwertige Karten im Kartenschlitten sind, bei einem negativen Wert sind die meisten Hochkaräter bereits ausgespielt. Neben der High/Low-Strategie gibt es noch ein Dutzend weiterer Varianten zum Kartenzählen, die um einiges komplexer sind.

Die besten Tipps & Tricks

Generell sollten Sie das Regelwerk des Kartenspiels beherrschen, um am Tisch kluge Entscheidungen treffen zu können. Wenn Sie beim Live Blackjack Karten zählen, müssen Sie den richtigen Moment abpassen, wenn neu gemischte Karten zum Einsatz kommen. Um nicht aufzufliegen, bietet es sich an, schon vorher einzusteigen und sein Glück herauszufordern. Mit einem ausgewogenen Money Management können Sie bei vielversprechenden Anfangskarten auch ohne die Vorhersagefähigkeiten des Kartenzählens durch Verdoppeln in die Gewinnzone rutschen.

Übersicht der besten Tipps für Blackjack
  • Spielen Sie nur bei einer Blackjack Auszahlung 3 zu 2 und halten Sie sich von Tischen mit einem Payout von 6 zu 5 fern. Bei einem lupenreinen Black Jack fällt der Gewinn an diesen Live Tischen deutlich kleiner aus!
  • Lernen Sie, ab wann passen, teilen oder aufgeben angebracht ist. Wir empfehlen Ihnen, sich an die Faustregel zu halten, bei einem Blatt, das weniger als 16 Punkte Wert ist, eine weitere Karte vom Live Dealer zu fordern.
  • Bei einem Kartenwert von über 17 sollten Sie immer stehen bleiben.
  • Denken Sie immer daran, dass Sie beim Überkaufen grundsätzlich Ihren Einsatz verlieren!
  • Mit einer Soft 17 oder 18 auf der Hand, also ein Blatt mit einem Ass, sollten Sie bei einer offenen Dealer-Karte, die eine 9, Ass oder Zehnerkarte anzeigt, überlegen weiterzuspielen. Ziehen Sie eine hohe Karte, dann zählt das Ass nicht 11, sondern 1 Punkt und Sie kommen der 21 ein Stück weit näher.
  • Sie haben zwischen 12 und 16 Punkte auf der Hand und die sichtbare Karte des Dealers hat weniger als 6 Punkte? Dann sollten Sie unbedingt weiterspielen.
  • Verzichten Sie auf einen Split bei einem 10er Pärchen auf der Hand, auch wenn der Dealer augenscheinlich ein schwaches Blatt hat. Nutzen Sie diese hohe Gewinnchance für ein Backjack Gewinn nach Punkten.
  • Kartenzähl-Tipp: Sobald Sie durch Ihre Zähltechnik Gewinnwahrscheinlichkeiten erkennen, können Sie damit anfangen, die Einsätze zu erhöhen. Spielen Sie nur nicht zu lange an einem Tisch im selben Live Casino Blackjack. Das Kartenzählen fällt mit der Zeit auf, dafür gibt es eine komplexe Software, die Blackjack Strategien erkennt und Sie werden vom Tisch verbannt.
Die Bedeutung der einzelnen Begriffe im Wettlayout
Blackjack Begriffe Bedeutung und Funktionsweise
Eine weitere Karte – Hit Sie dürfen beliebig viele Karten verlangen, um Ihre Hand in Richtung 21 zu bringen, bis Sie gewinnen oder sich überkaufen und verlieren.
Sie behalten Ihr Blatt – Stand Sie haben ein gutes Blatt und benötigen keine weiteren Karten.
Verdoppeln – Double Down Sie verdoppeln Ihren Einsatz und erhalten eine dritte Karte vom Blackjack Live Dealer. Weitere Karten können Sie nicht mehr abrufen. Einige Blackjack Varianten bieten die Möglichkeit, nach einem Split den Einsatz zu verdoppeln.
Das Blatt teilen – Split Wenn Sie ein Paar in den Händen halten, dann können Sie dieses Splitten und mit einer geteilten Hand weiterspielen. Dafür ist ein weiterer Einsatz vorgesehen und Sie können neue Karten für jedes Blatt aufnehmen. Entsteht erneut ein gleichwertiges Blatt, dann erlauben die meisten Tischregeln beim Live Blackjack nochmals zu teilen.
Aufgeben – Surrender Sie können aus der Kartenrunde aussteigen, nachdem Sie Ihr Blatt geprüft haben. Sie bekommen den halben Einsatz vom Live Casino zurück. Es gibt auch Live Blackjack Surrender Regeln, wo Sie erst aufgeben können, wenn der Live Dealer seine beiden Karten aufgedeckt hat.
Versicherung – Insurance Ist die sichtbare erste Karte des Live Dealers ein Ass, dann können Sie sich gegen das drohende Blackjack versichern. Sie zahlen den ursprünglichen Einsatz und sollte die verdeckte zweite Karte des Croupiers eine Bildkarte anzeigen, die zum lupenreinen Black Jack führt, dann erhalten Sie das doppelte zurück. Demzufolge beenden Sie diese Spielrunde ohne Verlust. Bei jeder anderen Karte ist die Nebenwette verloren, dafür hat Ihre Kartenhand nach wie vor die Chance, den Dealer zu schlagen.
Überkaufen – Bust Hierbei handelt es sich um einen Nebenspieleinsatz, den Sie auf die Live Dealer Hand platzieren. Sie gewinnen, wenn der Croupier am Ende der Runde mehr als 21 Punkte hat.
Hot 3 Bei dieser Nebenwette gewinnen Sie, wenn die ersten drei Karten auf dem Tisch, also Ihre beiden sowie die aufgedeckte Karte des Blackjack Dealers einen Wert zwischen 19 und 21 ergeben.
21+3 Bei diesem Nebeneinsatz wetten Sie darauf, dass die ersten drei Karten auf dem Spieltisch ein Flush, Straße oder Drilling bilden.
Fragen und Antworten zum Live Blackjack

💡 Was ist ein Blackjack?

Ein echtes Black Jack bekommen Sie direkt auf die Hand. Es besteht ausschließlich aus den beiden Anfangskarten. Dabei ist ein Ass Grundvoraussetzung in Verbindung mit einer Bildkarte oder Karte mit der Nummer 10, um exakt auf 21 Punkte zukommen. Dafür erhalten Sie eine Blackjack Auszahlung von 3:2. Das bedeutet, Ihr Einsatz wird mit 3 multipliziert und durch den Faktor 2 geteilt. Beispiel zum Auszahlungsverhältnis berechnen: Einsatz 100€ x 3 = 300€ / 2 = 150€ Gewinn zzgl. 100€ Einsatz. Für einen Sieg nach Punkten mit drei oder mehr Karten auf der Hand fällt die Gewinnquote niedriger aus.

💡 Was ist der Unterschied zwischen einer Soft-Hand und Hard-Hand?

Von einer Soft Hand ist die Rede, wenn Sie beim Black Jack unter den ersten beiden Karten ein Ass auf der Hand haben. Sie können ohne Gefahr, sich zu überkaufen, eine weitere Karte beim Geber verlangen. Das Ass zählt zwar 11 Punkte, wird aber zu Ihren Gunsten als 1 Punkt gewertet, sollten Sie durch eine zusätzliche Karte die 21 übertreffen. Von einer Hart Hand sprechen wir, wenn der Wert des Blatts fix ist. Es kann auch ein Ass enthalten sein, welches einen Punkt Wert ist. Sie können Sie mit einer Hard Hand leicht überkaufen, wohingegen die Soft Hand Ihnen mehr Spielraum gewährt.

💡 Ist es möglich Live Black Jack gratis zu spielen?

Kostenlos können Sie nicht über einen Stream im Live Casino Black Jack spielen. An den Tischen ist grundsätzlich ein Einsatz in Echtgeld erforderlich. Allerdings bieten Ihnen Live Casinos Blackjack online an, wo Sie gegen einen computergesteuerten Dealer spielen. Bei diesen Versionen können Sie mit Spielgeld üben und die Regeln studieren oder Sie schalten direkt ins Live Casino und schauen anderen beim Live Blackjack spielen gegen echte Croupiers zu.

💡 Gibt es Live Blackjack Bonus Angebote?

Die vertrauenswürdigen Live Casinos auf unserer Webseite sind alle durch Experten getestet und bieten Ihnen unterschiedliche Gratifikationen an. Als Neukunde können Sie bei den meisten Anbietern durch eine Einzahlung Bonusgeld freischalten und damit Blackjack live spielen. Als Bestandskunde warten auf Sie VIP-Programme und Sie erhalten regelmäßig die Chance auf einen Live Casino Bonus. Die Top-Angebote finden Sie auf unserer Plattform!

💡 Sind die Spielregeln die gleichen wie in örtlichen Spielbanken?

Ja, in den meisten Fällen gelten die bekannten Tischregeln mit einigen kleinen Abweichungen im Ablauf. Es kommt auf die Art des Blackjack-Tisches an, welche Unterschiede es gibt. Beim Potoon Blackjack, die als schwerste Variante betrachtet wird, bleiben die Karten des Croupiers, bis alle Spielteilnehmer fertig sind, verdeckt. Für den erhöhten Schwierigkeitsgrad gibt es eine bessere Gewinnquote. Beim European Blackjack ist zum Beispiel das Verdoppeln nur zulässig, wenn der Kartenwert zwischen 9 und 11 liegt und teilen ist nur einmal möglich.

Live Blackjack

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bislang keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.