Deutsche KJM

Altersverifikationssysteme für die Online-Verifizierung bewertet die Deutsche KJM für gesetzeskonforme AV-Konzepte! (Bild von kjm-online.de)

Die deutsche Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) hat in den letzten Wochen verschiedene Systeme zur Altersverifikation geprüft. Insgesamt sieben unterschiedliche Anwendungen konnten überzeugen und haben im Rahmen der Prüfung eine Zulassung erhalten. Das ist insofern für den Glücksspielmarkt von Bedeutung, da Betreiber von Online Casinos in Deutschland ein Altersverifizierungsprozess durchführen müssen, der den Anforderungen der Lizenz gerecht wird. Konzepte wie HooYu, Yoti Doc Scan oder Nevis Authentication Cloud können die Vorgaben bereits erfüllen und bieten dem Casino Anbieter die notwendige Rechtssicherheit und einen kundenfreundlichen Prozess beim Glücksspiel im Internet.

Deutsche KJM – Kommission für Jugendmedienschutz

Der Stellenwert der Kommission für Jugendmedienschutz hat im Zuge der Legalisierung des Online-Glücksspiels schlagartig zugenommen. Schließlich dürfen Plattformen mit jugendgefährdenden Angeboten nur noch verfügbar sein, wenn garantiert werden kann, dass ausschließlich ein geschlossener Kundenstamm darauf Zugriff hat. Die deutsche KJM ist vor allem für Vertreter der Industrie da, deren Ansätze und Ideen zu beurteilen und auf rechtliche Aspekte hin zu überprüfen. Es geht darum, Sicherheit zu vermitteln, wenn ein Unternehmen ein Altersverifikationskonzept entwickelt.

Schließlich investieren Entwickler viele Ressourcen und sollen am Ende nicht die Mitteilung erhalten, ihr Konzept ist nicht gesetzeskonform. Dieses wird anschließend auf rechtlicher Basis überprüft und dahingehend unter die Lupe genommen, dass es mit diesem Modul möglich ist, die gesetzlichen Richtlinien einzuhalten. Somit erhalten Unternehmen Planungssicherheit, die sich mit etwaigen Lösungen befassen und Casino Anbieter können sich auf die Zulassung durch die deutsche KJM berufen.

Wie wird der Altersverifikationsprozess im Live Casino umgesetzt?

Aktuell ist es ja so, dass es für Live Casinos noch gar keine Lizenz in Deutschland gibt. Daher gelten die Vorgaben im Grunde genommen gar nicht für Live Casino Anbieter in Deutschland. Andererseits sind strikte Maßnahmen für den Jugendschutz bei fast allen Lizenzgebern vorhanden. Die deutsche KJM muss jedoch nach den Vorgaben des Glücksspielgesetzes im Land bewerten, damit Anbieter die Voraussetzungen schaffen können, den gesetzlichen Standards gerecht zu werden. Softwarelösungen auf den Markt zu bringen und im Internet Casinos einzusetzen ist entsprechend erst wirklich sicher, wenn die deutsche KJM die Standards überprüft hat.

Die Kommission für Jugendmedienschutz trägt mit Ihrer Expertise also dazu bei, dass alles gemäß deutscher Gesetze umgesetzt wird. Auf der anderen Seite steht der Entwickler mit Unternehmen wie Nevis Security AG, Yoti Ltd., ShuftiPro oder IDnow. Diese wollen mit ihren Konzepten dafür Sorge tragen, dass AVS-Konzepte, analog der Vorgaben des Glücksspielgesetzes funktionieren. Gleichermaßen geht es darum, die hohen Anforderungen dem Kunden gegenüber zu beachten und den Ablauf so einfach wie möglich zu gestalten. Gerade hier gab es in der Vergangenheit immer wieder Probleme. Der Verifizierungsprozess hat zu lange gedauert und das Senden von personenbezogenen Daten und Rechnungen passt nun mal nicht jedermann.

Die GwG-konforme Online-Verifizierung ermöglicht eine schnelle Identifizierung relevanter biometrischer Daten. Das bedeutet, der Kunde muss nicht Stunden oder gar Tage warten, bis die Altersverifikation abgeschlossen ist. Damit werden die neuen AV-Systeme auch dem Anspruch der Online Live Casino Anbieter gerecht. Diese wollen dem Kunden Sicherheit bieten und gleichzeitig auch maximalen Komfort. Das führt automatisch zu weniger interessierten Kunden, die im Rahmen des Verifizierungsprozesses die Anmeldung abbrechen.

Deutsche KJM erteilt HooYu Zulassung als Altersverifikationssystem

Die KJM bietet Anbietern Rechtssicherheit, indem die Institution Konzepte und Systeme daraufhin prüft, ob diese überhaupt die technischen Voraussetzungen für eine Altersverifikation gemäß Glücksspielstaatsvertrag erfüllen. Demnach muss ausgehend vom Glücksspielanbieter eine Validierung von Ausweisdokumenten und eine Identifikation durch einen automatisierten Prozess mit dem Abgleich biometrischer Daten durchgeführt werden. Das dient dem Jugendschutz und soll präventiv auch vorbeugend gegen den Missbrauch von Daten wirken und Geldwäschepraktiken eliminieren.

Der Marketing Direktor von HooYu, David Pope, hat das firmeneigene AVS-Konzept wie folgt erklärt: „Im Rahmen der Einführung des neuen deutschen Regulierungssystems suchen die Glücksspielbetreiber nach Altersverifikationssystemen, die von der KJM zugelassen sind. Gleichzeitig wollen die Betreiber einen Kundenanmeldeprozess, der es dem Nutzer einfach und bequem macht, den Altersverifizierungsprozess zu durchlaufen. Das digitale KYC-System von HooYu bietet genau das. Es löst beide Seiten der Gleichung – die Anforderungen der Regulierungsbehörde und ermöglicht Kunden eine reibungslose Anmeldung, also genau das, was Glücksspielanbieter ihren Kunden bieten wollen“.

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bislang keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.