iGaming-Industrie

Wie wirkt sich das Horror-Jahr 2020 auf die iGaming-Industrie 2021 aus? Was für Entwicklungen stehen für Live Casinos an? Diesen Fragen gehen wir im folgenden Artikel nach! (Bild von Markus Spiske auf Pixabay)

Die Ereignisse des letzten Jahres haben die meisten Vorhersagen für das neue Jahrzehnt über den Haufen geworfen. In diesem Artikel möchten wir Ihnen daher einen Einblick geben, mit welchen Auswirkungen die Branche zu kämpfen hatte und noch hat! Aufgrund der ungeheuren Vorkommnisse auf der ganzen Welt steht das Live Casino Erlebnis vor bisher nie dagewesenen Herausforderungen und mit Blick auf das vor uns liegende Jahr 2021 werden wir Ihnen mehr zu den möglichen Chancen berichten. Wir stellen Ihnen ein paar Prognosen darüber vor, wie sich die iGaming-Industrie im kommenden Jahr entwickeln könnte.

Die iGaming-Industrie im Wandel

Wenn wir auf das Jahr 2020 zurückblicken, dann ist sicher die Coronavirus-Pandemie omnipräsent. Was uns jedoch interessiert ist, herauszufinden, welchen Veränderungen in der iGaming-Industrie festzustellen sind und inwieweit diese einen nachhaltigen Effekt in der Zukunft haben könnten. Hierzu hat sich zum Beispiel in mehreren Branchenmagazinen Anthony Evans geäußert, der als Vizepräsident der Produktstrategie bei Playtech natürlich nah dran am Geschehen ist. Nach seiner Meinung hat die Pandemie die Entwicklung vorangetrieben, die in wichtigen Bereichen bereits im Gange war, wie zum Beispiel die Verlagerung des stationären Glücksspiels ins Internet.

Viele Unternehmen, die ausschließlich über terrestrische Spielstätten operieren, haben während der Pandemie versucht, eine Online-Präsenz aufzubauen und zu nutzen, und diejenigen, die bereits online waren, haben ihr Spielangebot erweitert. Dieser Trend wird sich sicherlich fortsetzen und ist ein wichtiger Bestandteil der Strategie von Playtech. Insbesondere die großen Glücksspielkonzerne aus den USA, die wie Ceasars und MGM in Las Vegas und Macau ihre Milliarden verdienen, haben durch Lockdown-bedingte Schließungen erhebliche Verluste erlitten.

Zu sehen, wie der einst ungeliebte Markt mit Live Online Casinos Spieltische und Automatenspiele zum Kunden nach Hause bringt, hat in jedem Fall Begehrlichkeiten geweckt. Das geht so weit, dass Milliarden in die Hand genommen werden, um etablierte Unternehmen der europäischen Gaming-Industrie zu übernehmen. Zuletzt wurde William Hill für fast 3,5 Milliarden Euro durch den US-Casino-Riesen Caesars Entertainment gekauft und schon gibt es Online-Glücksspiel „Made in USA“!

Die Akzeptanz zu neuer Technologie 

Die Prognosen von Brancheninsidern wie Ciara Nic Liam von Betsson Casinos oder Stéphane Pallez von der französischen Glücksspielgesellschaft FDJ Group sehen alle ein anhaltendes Wachstum im Bereich Live Casinos. Ausschlaggebend für diese Entwicklung sind Verbesserungen in den Mobilfunknetzen, veränderte Verbrauchergewohnheiten und die Entstehung eines neuen unterhaltungsbasierten Spielkonzepts. Gerade bei Playtech als eines der größten Unternehmen der Gaming-Industrie haben sich die wegweisenden Veränderungen in den letzten Monaten deutlich hervorgetan.

Mit dem Alice im Wunderland Konzept des Show-Games Adventures Beyond the Wonderland oder den fußballbasierten Studios für Live Casino Spiele investiert der Konzern zunehmend mehr in den Live Casino Bereich. Branchenweit ist zu erkennen, dass sich dieser Trend mit immer neueren und innovativen Konzepten fortsetzt, die das Produktportfolio verschmelzen und einen größeren Fokus auf Unterhaltung und Community-basiertes Spielen legen.

Was den Wandel betrifft, so ist es mehr als offensichtlich, dass die strenge Regulierungslandschaft in vielen Ländern die Bedingungen sowohl für B2C- als auch für B2B-Unternehmen für immer verändert hat. Dementsprechend sind immer größere Investitionen im Bereich der Live Casinos und anderen Kategorien des Online-Glücksspiels notwendig, um ein nachhaltigeres Geschäft zu etablieren. Dies verleiht am Ende aber Unternehmen wie Evolution, Playtech und Authentic Gaming sowie auch deren Casino Partner von 888 über Betsson bis hin zum Winfest Casino Planungssicherheit auf regulierten Märkten.

iGaming-Industrie Show Games

Die Pandemiekrise hat die Akzeptanz neuer Technologien bei den Verbrauchern in allen Bereichen der Wirtschaft erheblich vorangebracht – eine Veränderung, die im Online Live Casino Bereich noch deutlicher zu beobachten ist. Die Digitalisierung sowie die zunehmende Nutzung elektronischer Zahlungsmittel sind mittlerweile fest im Verbraucherverhalten verankert. Darüber hinaus nutzen mehr Leute Mobilgeräte zur Unterhaltung, weshalb Mobile Casinos den größten Anstieg erleben.

Neue Spieler sind zunehmend vernetzt

Die digitalen Einsätze sind im Gleichschritt mit dem Trend, digitale Zahlungsmittel zu nutzen, gestiegen. Diese Tendenz war bereits vor der Krise gegeben, hat sich aber erheblich verstärkt. Das zeichnet sich nicht ausschließlich beim Online-Glücksspiel ab. Global floriert der Onlinebereich, Menschen kaufen alles im Internet und verwenden dabei immer mehr die bequemen Zahlungsmethoden von PayPal, Neteller oder Trustly und Klarna. In Bezug auf die Corona-Zeit lässt sich aus diesem Grund vor allem als einer der Hauptfaktoren für Veränderungen die Geschwindigkeit festmachen.

Das gilt für die meisten Branchen. Hinsichtlich der iGaming-Industrie hat sich allerdings hauptsächlich der Wechsel von Spielbanken vor Ort zum Live Online Casino schneller vollzogen als es jegliche Prognosen vor 2020 hätten vermuten lassen. Viele Leute, die sonst den Besuch einer Spielhalle bevorzugt haben, waren gezwungen, die Online-Angebote zu testen. Eins lässt sich diesbezüglich jetzt schon festhalten, dass viele davon nicht mehr mit der gleichen Häufigkeit in örtlichen Spielbetrieben zugegen sein werden.

iGaming Industrie Live Dealer

Wer immer noch skeptisch war, was das Glücksspiel im Internet betrifft, hat zu großen Teilen durch die Virussituation von den Vorzügen der Live Dealer Casinos erfahren. Der Besuch einer Spielbank wird nicht wegfallen, aber definitiv nicht mehr in der Häufigkeit stattfinden, wie es einmal war.

Wie wird sich die iGaming-Industrie in den nächsten Jahren verändern?

Die Erfahrungen innerhalb der Branche aus dem Jahr 2020 bis hinein in das Jahr 2021 haben deutlich gezeigt, welche immensen Beteiligungen von US-Glücksspielunternehmen zu erwarten sind. Der Abschwung im terrestrischen Geschäft hat auch die letzten Skeptiker vom Online-Glücksspieltrend überzeugt. Bei rückläufigen Umsätzen und gleichzeitig teilweise dreistelligen Wachstumsraten in Live Dealer Casinos wollen auch die alteingesessenen Unternehmen in Las Vegas mitverdienen. Ressourcen sind da, schließlich verdienen diese Konzerne seit Jahrzehnten Milliarden und können trotz Krise investieren. Ob sich tatsächlich ein großer Umbruch ergeben wird, ist längst nicht klar.

Die USA werden für viele dennoch eine große Chance sein, und die Geschwindigkeit der regulatorischen Veränderungen wird für alle entscheidend sein, um sich darauf einzustellen. Die Streaming-Formate in Live Casinos werden sich für wirklich innovative Produktangebote eignen und für die Community an Spielern im Internet ein noch breiteres Angebot liefern. Das Vertrauen in bekannte Marken steigt zudem weiter an, was bedeutet, die Branche wird als Ganzes besser wahrgenommen und nicht mehr vorverurteilt. Wie viele geprägte Casinobesucher am Ende tatsächlich Bestandskunden in Live Casinos werden, das werden die kommenden Finanzberichte der etablierten Marktführer zeigen.

iGaming-Industrie 2021 Live Casinos

Interessante Worte fand Ciara Nic Liam, die kaufmännische Leiterin für das Glücksspiel bei Betsson: „Regulierung und Compliance werden in diesem Jahr der größte Einflussfaktor für die Branche sein, sowohl in Bezug auf neue und aufstrebende Märkte als auch auf regulierte Länder, die ihre Gesetzgebung auf den Prüfstand stellen. Gesetzliche Regelungen sollten immer begrüßt werden, vor allem wenn es um den Schutz von Spielern geht, aber sie bringen auch Schwierigkeiten für die Betreiber mit sich. Nehmen Sie zum Beispiel Deutschland – der Übergang zu zeitlich begrenzten Vorschriften hat die Anbieter gezwungen, sich schnell an die Regeln anzupassen oder etwaige Gesetzesverstöße zu riskieren. Auch wenn der Weg zur Lizenzierung positiv ist, muss dieser nahtlos und mit einem klaren Verständnis dafür erfolgen, was dies für alle Beteiligten bedeutet.“

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bislang keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.