Online Poker Boom

Das Wachstum des Online Pokers im Jahr 2020 könnte zu einem weiteren Online Poker Boom im Jahr 2021 führen! (Bild von ID 944010 auf Pixabay)

Die letzte Boomphase auf dem virtuellen Pokermarkt ist gut zwei Jahrzehnte her. In der Zwischenzeit gab es in den USA vonseiten der Regierung restriktive Maßnahmen gegen das Online Casino Geschäft. Das hat sich mittlerweile geändert und somit wird der weltweit stärkste Markt bald wieder mitmischen und auch in Deutschland ist virtuelles Pokern legal. Entsprechend rechnen Marktanalysten mit einem Online Poker Boom 2021, denn im Krisenjahr 2020 hat die Onlinebranche bewiesen, mehr als nur eine Alternative für Live Poker Events zu sein.

Der Online Poker Boom hat begonnen

Der letzte Pokerboom, der diesem Namen würdig ist, ereignete sich 2003, als Chris Moneymaker das WSOP Main Event über einen 80-Dollar-Satellite gewann. Dies löste eine beispiellose Boomphase aus, die aus vielen Gründen zustande kam. Das Internet-Poker war zu jener Zeit schon lange bereit zu explodieren, und die Kombination von Online-Poker zusammen mit anderen Faktoren, wie der World Poker Tour und dem Wachstum der ursprünglichen Marke PartyPoker, waren immens. Im Nachhinein betrachtet ist der ursprüngliche Poker-Boom ebenso sehr auf das Vermächtnis von Mike Sexton zurückzuführen wie auch auf den Erfolg von Chris Moneymaker, die das Grundgerüst des heutigen Pokermarkts geschaffen haben.

Insbesondere Sexton hypte mit seinen Werbeauftritten und als Veranstalter der World Poker Tour das Geschäft. Unter Pokerspielern war er vor allem aufgrund seiner Funktion als Sprecher und Mitspieler auf der PartyPoker-Plattform bekannt. Das Modell, über zwei Online-Pokerräume mit Echtgeld und Spielgeld gegen echte Gegenspieler antreten zu können, hatte sich zur Jahrtausendwende zu einem Trend entwickelt, der aktuell wieder an Fahrt aufnimmt.

Welches Potenzial hat der Pokermarkt 2021?

Es mag sich inmitten einer Coronavirus-Pandemie vielleicht seltsam anfühlen, diese Frage zu stellen, aber nach den jüngsten Weltrekorden alternativer Pokerturniere ist sie durchaus berechtigt. Es gibt nicht gerade wenige Marktvertreter, die mit einem noch größeren Online Poker Boom 2021 rechnen, als es in der Startphase vor etwa 20 Jahren der Fall war. Die Annahme basiert auf den Zahlen des aktuellen Jahres 2020 und das, obwohl Corona bedingt durch Absagen Live Poker Events von Verlusten geprägt waren.

Der Grund dafür sind die weltweit anhaltenden COVID-19-Restriktionen. Schon im Frühjahr 2020 hat die Virussituation den Live Poker Markt in Mitleidenschaft gezogen und die Betreiber in eine Zwangslage geführt. Die Vermarkter haben aufgrund dessen die Live Events auf online Pokerseiten verschoben, um der Community die Möglichkeit zu geben, um die Bracelet der WSOP und anderen Veranstaltungen zu spielen.

Wie hat der Markt auf die alternativen Online-Events reagiert?

Die Resonanz der Pokeranbieter ist gigantisch. Pokerspieler rund um den Globus haben für einen noch nie da gewesenen Online Poker Boom gesorgt, der nach wie vor anhält. Die Pokerwelt hat die Alternativ-Veranstaltungen im Internet positiv angenommen und bereitwillig die Teilnahmegebühr für Live Online Poker Events bezahlt. Das Highlight des Pokerjahrs war dabei das „Ersatz“ Event – World Series of Poker 2020 Online Series, die kurzerhand über GGPoker und die WSOP-Plattform an die Stelle der regulären Sommer-WSOP im Internet stattfand.

Online Poker Boom

(Bild von ggpoker.com)

Online Poker Boom

(Bild von wsop.com)

Die Plattformen erwiesen sich als sehr flexibel und stellten spontan ein Mega-Event auf die Beine, dass ein neues Rekordniveau mit einem Gesamtpreispool von über 147,8 Mio. Dollar bereit hält. Dabei haben fast eine Viertelmillion Teilnehmer an 85 Poker-Events zur ersten World Series Poker Online teilgenommen. Beim großen Finale ging es um mehr als 27 Mio. Dollar, auch das ist Rekord in der Pokerwelt!

Marktstudie für Online Poker Boom 2020

Die vor allem im amerikanischen Raum bekannte Analyseseite für Poker – Pokerfuse hat den Traffic der großen Anbieter in einer Studie genauer bewertet. Dabei ist die grundlegende Erkenntnis, dass die bekannten Pokermarken signifikante Steigerungen in allen Bereich zu verzeichnen haben, die bei einem anhaltenden Trend für einen exorbitanten Online Poker Boom 2021 sprechen.

In der aktuellen Studie geht es um die ersten drei Quartale 2020, in der die Marktführer exponentiell gewachsen sind. Allerdings gibt Pokerfuse ebenso an, dass es sich beim zu erwartenden oder bereits bestehenden Online Poker Boom um mehr als nur eine Reflexion des Online-Angebotes handelt. Hier die Wachstumsraten der Online Poker Giganten für das Jahr 2020 auf einen Blick:

  • GGPoker verzeichnet einen Wachstum von 208 %
  • iPoker wächst bis zum 3. Quartal 2020 um 62 %
  • PartyPoker verzeichnet eine Wachstumsrate von 30 %
Online Poker Boom international

Die Nachfrage nach Live Poker Events wächst, und wenn wieder richtig live gepokert wird, sind Turniere wie die European Poker Tour, die World Series of Poker und andere große Events von großer Bedeutung. Davon profitiert nicht nur das Live Casino sondern der gesamte Markt. Eine Schlüsselrolle für einen nicht planbaren Online Poker Boom, der gigantische Ausmaße 2021 erreichen könnte, spielt ausgerechnet der Swing State Pennsylvania. Mit dem Wiedereintritt in die Online-Pokerwelt und einem Sieg von Joe Biden bei den US-Wahlen könnte Amerika ab dem neuen Jahr den Ausschlag für ein exponentielles Wachstum geben.

Die von Demokraten geprägten Staaten sind ohnehin offener gegenüber einer Online-Marktöffnung für Glücksspiel eingestellt, was dem Markt zusätzlich an Wachstum verleihen könnte. Vor dem Hintergrund des landesweiten Abkommens „MultiState Internet Gaming Agreement“, ist es allen Bundesstaaten möglich, sich der wachsenden Zahl von US-Staaten wie New Jersey anzuschließen, in denen Online-Poker bereits verfügbar ist. Wenn die Vielzahl an US-Staaten die letzten Hürden kippen, dann ist der Online Poker Boom 2021 nicht mehr aufzuhalten.

Boomfaktor BioNTech-Impfstoff

In Anbetracht der Möglichkeit eines Impfstoffes gegen COVID-19 könnte Poker ein Hauptprofiteur werden. Passionierte Pokerfreunde, die sich gegen den Online Poker Boom über Jahre hinweggesetzt haben um in Spielbanken ihrem Hobby nachzugehen, sind gezwungenermaßen aufgrund der Krise mit dem Internet in Berührung gekommen. Mit dem Corona-Impfstoff werden jedoch die Live Events wieder zunehmen und Reisebeschränkungen kippen, so dass Live Poker in Casinos wieder zum Thema werden wird.

Fazit: Neue Pokerspieler, die in der Quarantänezeit ihr Hobby perfektioniert haben und ambitionierte Live Poker Spieler werden sich auch weiterhin mit einer Poker-Zukunft im Internet anfreunden. Die Akzeptanz der pokerspielenden Community gegenüber den unterschiedlichen Spielbereichen begünstigt ungeachtet der regulatorischen Verbesserungen einen Online Poker Boom für das Jahr 2021.

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bislang keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.