Softwiss

Softswiss Bericht verweist auf steigenden digitalen Konsum, der zu einer Zunahme von Transaktionen mit Kryptowährungen führt! (Bild von softswiss.com)

Softswiss hat einen neuen Bericht veröffentlicht, wonach Kryptowährungen für viele Spieler in den zum Netzwerk gehörenden Online Casinos immer mehr zur bevorzugten Zahlungsmethode werden. Der aktuelle Marktbericht zum 3. Quartal 2021 greift Trends auf, der die Entwicklung von Transaktionen mit Kryptocoins bei den B2B-Kunden erfasst. Hierbei deckt das Spektrum verschiedene Bereiche ab, wobei die am stärksten zu benennenden Geschäftsfelder die Online Casino Software-Plattform und der Zugang zum Gaming-Aggregator-Netzwerk von Softswiss umfassen, das Sportwetten-Portal folgt anderen Trends. Demnach hat das Transaktionsvolumen mit Kryptowährungen insgesamt zwischen dem zweiten Quartal 2021 und dem dritten Quartal 2021 um 28 Prozent zulegen können. Ein eindeutiger Beleg dafür, dass zunehmend mehr Spieler Wert auf Privatsphäre legen und die bequeme Bezahlmöglichkeit im Krypto Casino mit Bitcoin sowie auch anderen digitalen Währungen nutzen.

Softswiss Bericht – Marktrend Kryptowährungen

Die Informationen in dem Quartalsbericht spiegeln einen Vergleich der Daten für das dritte Quartal 2021 und den gleichen Zeitraum im Jahr 2020 wider sowie auch die Entwicklung zwischen Mai und Juli 2021 und dem nachfolgenden Quartal bis Ende September. Selbstverständlich bildet die Grundlage des Geschäftsberichts eine Sammlung von anonymen Daten, die gemeinsam mit den B2B-Partnern erfasst wurden. Bereits zu Jahresbeginn hat Softswiss veröffentlicht wie stark Bitcoins Casinos und Mobile Casinos bereits sind.

Die wichtigste Schlussfolgerung aus den Angaben für das dritte Quartal 2021 ist, dass der Umfang der in Kryptowährungen platzierten Einsätze zugenommen hat. Im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres bedeutet dies einen Anstieg um das 2,8-Fache. Und der positive Wachstumstrend setzt sich im gesamten Jahr 2021 fort. So beträgt die Steigerungsrate von Ende Juni 2021 bis Ende September 2021 unglaubliche 180 Prozent.

Fakt ist, die Kryptowährungen gewinnen gegenüber den Fiat-Währungen wie Euro, Pfund und Dollar zunehmend an Bedeutung. Verglichen mit dem dritten Quartal 2020 ist der Anteil der Einsätze in Kryptocoins gegenüber Fiat-Geld im gleichen Zeitraum 2021 um 27,6 Prozent gestiegen. Die steigende Tendenz in Bezug auf die Verbreitung von Kryptowährungen wird auch durch die Vergleichszahlen für das zweite und dritte Quartal 2021 bestätigt. Hierbei ist ein Anstieg des Kryptoanteils von 10,3 Prozent auf nun mittlerweile 43,3 Prozent als durchaus starker Trend zu bezeichnen.

Andrey Starovoitov, COO bei Softswiss erklärte hierzu: „Diese Dynamik ist höchstwahrscheinlich auf das Wachstum und die Entwicklung einer wachsenden Zahl von Krypto-Marken zurückzuführen. Nachdem diese im dritten Quartal 2020 noch Neulinge auf dem Markt waren, können diese in diesem Jahr als erfahrene Akteure in der Krypto-Glücksspielbranche betrachtet werden. Auch die Expansion dieser Marken in neue Märkte hat dabei eine wichtige Rolle gespielt.“

Live Casino Branche im Blickpunkt

Softswiss hat zahlreiche Referenzen vorzuweisen, was den Live Casino Markt betrifft. Das Unternehmen vermarktet unter anderem Live Dealer Spiele von Evolution und auch von Vivo Gaming, Platipus, Swintt, OneTouch, Authentic Gaming, Spearhead sowie Ezugi. Es gibt natürlich noch mehr, doch diese sind hervorzuheben als Casino Spiele Provider, deren Games weitgehend in Krypto Casinos mit digitalen Währungen verfügbar sind. Dabei sprechen wir von Hybrid Online Casinos, wo es die Zahlungsoption gibt mit Kryptocoins Ein- und Auszahlungen durchzuführen, aber auch mit klassischen Zahlungsmethoden wie Kreditkarten zu bezahlen.

An dieser Stelle kommt dem Wachstumstrend auch zugute, dass Softswiss mehr als 11.000 Casino Spiele mit Echtgeld-Zugang vermarktet und somit unterschiedliche Zielgruppen erreichen kann. Dabei stehen mehr als 150 Echtwicklungsstudios zur Verfügung. Interessant zu wissen ist hierbei, dass in Online Casinos Deutschland beliebte Provider wie Greentube, die unter anderem bekannte Book of Ra Spiele online anbieten sowie auch Merkur Gaming und Blueprint – beides Tochtergesellschaften der ostwestfälischen Gauselmann Gruppe Partner von Softswiss sind.

Wie sich der allgemeine Markttrend entwickelt, dass lässt sich am einfachsten in der von Softswiss bereitgestellten Grafik erkennen. Mit 15,7 Prozent im dritten Quartalsbericht im letzten Jahr deckten die Crypto Casinos einen überschaubaren Anteil ab und mit 84,3 Prozent waren bewährten Währungen branchenweit führend. Ein Jahr später sind es mit 43,3 Prozent deutlich mehr Spieler, die im Krypto Casino oder im Wettportal auf Bitcoin und Co setzen.

Softwiss Total Bets in Crypto

Entwicklung Krypto vs. FIAT-Geld 2. Quartal/3. Quartal 2021 & Vergleich 3. Quartal 2020/21 (Bildquelle: softswiss.com)

Inwieweit der Trend mit neuen Regulierungen wie in Deutschland oder Netzsperren in der Schweiz zutun hat, das lässt sich anhand der Zahlen nicht ableiten. Letztlich agiert Softswiss international und arbeitet ausschließlich mit lizenzierten Betreibern zusammen, wobei neue Online Casinos meistens auf die Unterstützung bauen, bei Regulierungsbehörden Lizenzen zu erhalten.

Bei den Crypto Bitcoin Sportwetten ist der Anteil niedriger

Vergleichen wie Kryptowährungen und FIAT-Geld wie Euro bei den Sportwetten-Einsätzen, dann zeigt sich ein völlig anderer Trend als im Bitcoin Casino. Bei den Sportwetten ist zu beobachten, dass in diesem Bereich des Glücksspiels die Fiat-Währungen nach wie vor mit großem Abstand in Führung liegen. Im dritten Quartal wurden 98,76 Prozent der Wetten auf Sportereignisse in Fiat-Währungen abgegeben. Da bleibt nur ein Mini-Anteil von 1,24 Prozent für die Kryptowährungen übrig. Die Gründe haben unterschiedliche Ursachen wie nachfolgend auch durch den Verantwortlichen bei Softswiss erklärt wird.

Allerdings ist ein Aspekt durchaus mit in Betracht zu ziehen und zwar, dass in einigen umsatzstarken Ländern wie Deutschland oder der USA die Sportwetten schnell eine Lizenz erhalten haben. Wettportale in Deutschland haben schon lange eine Lizenz, wie auf der Seite des zuständigen Präsidiums in Darmstadt hervorgeht. In den USA sieht das nicht anders aus, in fast allen Bundesstaaten sind Online-Buchmacher zugelassen, während es die Online Casinos nur in einer Handvoll US-Staaten legal gibt.

Betrachten wir die deutsche Casino Landschaft im Internet, dann sieht das nicht anders aus. Gleichwohl ein Glücksspielstaatsvertrag den Markt in rechtliche Bahnen gelenkt hat, gibt es keine Lizenzen. Die zuständige Glücksspielaufsichtsbehörde braucht voraussichtlich noch mit ins Jahr 2023, um ihre Arbeit aufnehmen zu können. Eine deutsche Lizenz soll es voraussichtlich ab Anfang 2022 geben. In der Zwischenzeit wird überall gespielt und aufgrund vieler Einschränkungen eben auch in Online Casinos ohne Beschränkungen, wo häufig mit Bitcoin bezahlt wird. Sportwetten hingegen sind im lizenzierten Rahmen verfügbar.

Softswiss Kryptocoins Vs FIAT-Geld

Vergleich 3. Quartal 2020/21 Einsätze mit Kryptocoins Vs. FIAT-Geld (Bildquelle: softswiss.com)

Aleksander Kamenetskyi, Produktverantwortlicher für Sportwetten, erklärte den hohen Anteil an FIAL-Geld bei den Sportwetten wie folgt: „Dies ist höchstwahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass die überwiegende Mehrheit der Sportwetten-Plattformen Unternehmen sind, die ihre Casinos ohne anfänglichen Fokus auf den Betrieb von Kryptowährungen gestartet haben. Der Schwerpunkt lag auf Fiat-Währungen. Der Trend hat sich jedoch geändert, und jetzt werden Kryptowährungen immer als eine wichtige Komponente beim Start neuer Projekte betrachtet. Daher bin ich mir sicher, dass der Anteil der Kryptowährungen in Zukunft nur noch wachsen wird.“

Erfahren Sie im vollständigen Bericht SOFTSWISS Crypto Insights Report, welche Kryptowährungen von Spielern in den Online Casinos und auf Wettplattformen bevorzugt werden und welche Trends es noch gibt.

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bislang keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.