Bally's Las Vegas

Caesars Entertainment: Der William Eigner plant die World Series of Poker vom Rio in das Bally’s Las Vegas umzusiedeln! (Bild von FOX5 Las Vegas auf Facebook)

Die World Serie of Poker auf Abschiedstournee 2021! Laut neuesten Meldungen aus der Pokerwelt bestätigen sich die Gerüchte der letzten Jahre und die legendärste Pokerturnierserie der Welt verlässt das Rio All-Suite Hotel and Casino unweit des Strips. Die neue Heimat soll wohl das Bally’s Las Vegas werden, welches durch den William Hill Eigner Caesars Entertainment betrieben wird. Die WSOP 2021 mit insgesamt 88 Live Events wird jedoch planmäßig ab dem 30. September im Rio All-Suite Hotel und Casino ausgetragen. Damit ist nach einem Jahr ohne Live Poker bedingt durch die Corona-Krise endlich wieder Action garantiert, wenn die besten Spieler aus aller Welt in Las Vegas beim wichtigsten Turnier des Jahres mitspielen.

Bally’s Las Vegas – der neue Poker Hotspot

Die bevorstehende World Series of Poker in diesem Herbst könnte das letzte Mal sein, dass das Rio All-Suite Hotel & Casino Gastgeber des prestigeträchtigen Events sein wird. In den sozialen Medien kursieren Gerüchte, dass die WSOP in das Las Vegas Bally’s umziehen wird, ein anderes beliebtes Casino-Hotels auf dem berühmten Las Vegas Strip. Spekulationen darüber, dass die WSOP das Rio in Paradies verlässt, kamen bereits im September 2019 auf, als das Anwesen von der amerikanischen Immobilienfirma Imperial Companies im Rahmen eines über eine halbe Milliarde Dollar schweren Deals erworben wurde. Allerdings hat Caesars Entertainment nur das Casino veräußert, die Marke World Series of Poker sind nach wie vor im Besitz des börsennotierten US-Unternehmens.

Das Rio All-Suite ist nicht das luxuriöseste oder das glamouröseste Hotel in Las Vegas. Aber es hat seit 2005 alle WSOP Live-Events beherbergt und ist damit einer der historisch bedeutendsten Veranstaltungsorte in der Pokergeschichte. Der Verkauf des berühmten Hotel-Casino-Komplexes schürte jedoch weiter die Gerüchteküche, dass die mehrwöchige Turnierserie im Jahr 2020 in ein neues Casino umziehen würde. Seth Palansky, VP of Corporate Communications der WSOP, zerstreute diese Meldungen immer wieder und erklärte, dass das Rio weiterhin Gastgeber des Events sein würde.

Im Jahr 2020 wurde die WSOP live in den USA aufgrund der Coronavirus-Pandemie gestrichen, aber Palansky bestätigte, dass die WSOP 2021 immer noch im Rio stattfinden wird. In der Tat wird das Live-Turnier diesen September ins Rio zurückkehren, jedoch wird die WSOP ab 2022 und darüber hinaus wahrscheinlich in ein neues Domizil umziehen.

World Series of Poker – bahnt sich ein Umzug an?

Laut aktuellen Gerüchten soll die WSOP ab dem nächsten Jahr ins Bally’s umziehen. Die Nachricht wurde zuerst durch ein Facebook-Update bekannt, das von der Valley National 8-Ball League Association (VNEA) gepostet wurde. Die VNEA, eine der größten Amateur-Billardligen der Welt, hat ihre jährlichen Meisterschaften im Bally’s abgehalten. In einem Facebook Post vom 15. Juli bestätigte der Verband jedoch, dass der langfristige Vertrag mit dem Bally’s Las Vegas plötzlich gekündigt wurde, da die WSOP im Jahr 2022 und darüber hinaus vom Rio ins Bally’s verlegt wird. Infolgedessen wird die VNEA-Weltmeisterschaft ab 2022 im Westgate Las Vegas ausgetragen.

Offizielle der WSOP haben die Posts der VNLA jedoch noch nicht bestätigt oder dementiert. Gemäß dem ursprünglichen Deal, mit dem Imperial das Rio kaufte, durfte Caesar’s den Casino-Betrieb für zwei Jahre behalten und dafür jährlich 45 Millionen Dollar als Miete zahlen. Diese Vereinbarung enthält wohl auch eine Verlängerungsklausel, die wiederum eine Zahlung durch den neuen Eigener über 7 Millionen Dollar an Caesars beinhaltet. Es ist jedoch davon auszugehen, dass Imperial Companies diese Zahlung nicht leisten will. Stattdessen wollen sie das Rio als neues Hyatt Regency Hotel entwickeln. Hierzu hatt Hyatt bereits im März 2021 angekündigt, dass das Rio zu einem vollwertigen Hotel der Marke Hyatt umgebaut werden soll.

Das an der überraschenden Meldung etwas dran sein könnte, das schein nicht weit hergeholt. Im Jahr 2019 hatte die Gerüchteküche schon hervorgebracht, dass die WSOP in das Caesar’s Convention Center umziehen könnte. Aber jetzt scheint der Umzug ins Bally’s die wahrscheinlichere Möglichkeit zu sein. Das Bally’s ist ein 175.000 Quadratmeter großes Objekt von Caesars Entertainment, das mit einem anderen Objekt von Caesar’s Paris verbunden ist, das über eine Fläche von 140.000 Quadratmetern verfügt. Die Spieler der Word Series of Poker könnten sich somit in beiden Häusern frei bewegen und alle Räume und Einrichtungen sowohl im Bally’s als auch im Caesar’s nutzen.

Bally's Las Vegas

Das Las Vegas Bally’s Casino ist als WSOP Austragungsort ab 2022 in aller Munde! (Bildquelle von ID 12019 auf Pixabay)

Wie geht es mit dem Rio weiter?

Nach dem Verkauf des Rio an Imperial Companies im Jahr 2019 betrieb Caesars das Casino für weitere zwei Jahre im Rahmen einer Rückmietvereinbarung weiter, wobei Caesars wie bereits erwähnt eine stattliche Summe von 45 Millionen Dollar Miete pro Jahr zu zahlen hat. Imperial Companies hätte sich entscheiden können, den Pachtvertrag um ein weiteres Jahr zu verlängern, aber so wie es derzeit aussieht, ist die Beziehung zwischen Caesars und The Rio endgültig beendet, da das Casino in Las Vegas nun zu einem Hyatt Regency Hotel wird. Die Hotelzimmer des Rio und die öffentlichen Einrichtungen wie die Spielhallen mit Roulette, Baccarat, Blackjack und Craps Tischen, die Gastronomie, der Einzelhandel, das Spa und der Fitnessbereich werden einer umfassenden Renovierung und Neugestaltung unterzogen.

Einer der Türme wird sich in ein Hyatt Regency Hotel mit 1.501 Zimmern verwandeln, wie in einer Pressemitteilung von Hyatt im März 2021 bestätigt wurde. Der Eigentümer des Rio All-Suite Hotels und Casinos in Las Vegas plant die Renovierung und Umbenennung des 2.510-Zimmer-Hotels abseits des Strips, um mehrere Hotels der Marke Hyatt mit vollem Service zu schaffen. Die Verkaufsvereinbarung, die Caesars dazu verpflichtete, die Immobilie für mindestens zwei Jahre zu betreiben ist abgelaufen. Nun arbeiten Dreamscape Imperial Companies und Hyatt Hotels gemeinsam an der mehrstufigen Sanierung.

Einer der bestehenden Hoteltürme des Rio wird in ein Hyatt Regency Hotel umgewandelt werden. Es wurden jedoch noch keine Details über den Zeitplan für die Entwicklung oder die anderen Hyatt-Marken, die Teil des Projekts sein werden bekannt gegeben. Es ist davon auszugehen, dass die Neugestaltung umfassend sein wird und den Spielbereich, den Einzelhandel, die Restaurants und andere Bereiche einschließt. Derzeit ist der Name Hyatt in Las Vegas nur unter der Marke Hyatt Place zu finden, obwohl das Unternehmen eine Beziehung zu MGM Resorts unterhält, die es den Gästen ermöglicht, Punkte für häufige Aufenthalte zu sammeln und einzulösen.

Nach der aufwendigen Umgestaltung in eine Hyatt Welness-Oase ist wohl kaum damit zu rechnen, dass die World Series of Poker zurück ins Rio ziehen wird. Das Bally’s Las Vegas passt von der Location her besser zum Charme der WSOP.

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bislang keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.