Evolution

Evolution meldet nahezu 100 % Umsatz- und Gewinnsteigerung für 3. Quartal 2021 (Bildquelle: Evolution.com)

Evolution hat im 3. Quartal 2021 einen Umsatzanstieg von 97 % im Vergleich zum Vorjahr auf 276 Mio Euro verzeichnet. Das beeindruckende Jahreswachstum wurde durch höhere Provisionseinnahmen von bestehenden und neuen Live Casino Betreibern sowie auch im RNG-Bereich angetrieben. Da die Nachfrage nach den Produkten im Bereich Live Dealer weiterhin stark ansteigt, könnte Evolution selbst ohne seine Tochtergesellschaften den Milliardenumsatz knacken. Der Kernumsatz von Evolution im Bereich Live Casino stieg im Berichtszeitraum um über 50 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, damit bleibt das Unternehmen seiner Steigerungsrate der letzten Jahre treu. In den letzten Monaten wurde zudem die technische Plattform von NetEnt komplett umgebaut, um zeitnah alle Slots und Live Online Spiele einfach in Online Casinos integrieren zu können.

Evolution – wieder einmal fast doppeltes Umsatzwachstum

Der in Stockholm börsennotierte Anbieter zeigt keine Anzeichen einer Verlangsamung. Die Wachstumsstrategie ist nach einem 3. Quartal mit extrem hoher Aktivität voll aufgegangen. Die auf hochklassige Glücksspiel-Unterhaltung ausgerichtete Strategie, nachdem die Gruppe ein weiteres signifikantes Wachstum im dritten Quartal vermeldet hat, scheint aufzugehen. Der Quartalsumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 97 Prozent auf 276 Mio Euro. Der Vorjahreszeitraum weist ein Umsatzvolumen von 140 Mio Euro aus. Inmitten eines groß angelegten Strukturwandels im Bereich der RNG-Geschäfte schafft es die Gruppe dennoch weiter zu wachsen und das nach einem starken Umsatzplus im vergangenen Coronajahr.

Derzeit ist das Team fokussiert auf eine neu strukturierte Produkt-Pipeline sowie ein Umbau der technischen Plattform von NetEnt. Durch den immer noch anhaltenden Prozess werden seit geraumer Zeit weniger neue NetEnt Spiele veröffentlicht, als das für gewöhnlich der Fall ist. Allerdings wird die Neuerung eine Update-Integration für Online Casinos mit Live Dealer und RNG Spielen ermöglichen, wo es alle Casino Spiele mit Echtgeld Anbindung über eine Integration gibt. Evolution CEO Carlesund erklärte hierzu treffend, „alle unsere bestehenden Inhalte von einer einzigen Integration aus zu erreichen und sicherzustellen, dass der Zugang zu zukünftigen Evolution-Inhalten weltweit nahtlos und schnell gehen wird. Dies ist ein wichtiger Schritt für uns und unsere Kunden, aber noch mehr für alle unsere Endnutzer, die noch mehr fantastische Evolution-Inhalte erhalten werden.“

Europa schwächelt leicht im Sommer der fast Corona-Freiheit

Um kurz auf die zu Beginn genannten Umsatzzahlen zurückzukommen, entfielen 214,5 Mio Euro auf das Segment von Evolution Live Casinos, wobei hierzu auch die Einnahmen von Ezugi gehören. Aus unserer Sicht ist hier der einzige Wermutstropfen zu finden in diesem sonst einwandfreien Geschäftsbericht. Ungeachtet des starken Umsatzplus zum Vorjahr ist der Umsatz vom zweiten zum dritten Quartal mit 5,3 % weniger angestiegen als üblich von 203,7 Mio Euro im 2. Quartal auf 214,5 Mio Euro im 3. Quartal. Bei den RNG-Umsätzen ging es um 16 Prozent von 53 Mio Euro im zweiten Quartal auf 61,5 Mio. Euro nach oben.

Die positive Umsatzentwicklung im Bereich Online Casino ist auf höhere Provisionseinnahmen von Bestandskunden und bis zu einem gewissen Grad auch von Neukunden zurückzuführen. Nehmen wir einen Vergleich nach Regionen vor, dann fällt ein Umsatzminus in Europa auf. Das liegt sich auch einstweilen daran, dass in Live Casinos Deutschland noch immer auf eine Lizenzmöglichkeit gewartet wird. Der große Markt im Herzen des Kontinents würde sicher auch in Umsatz schwächeren Zeiträumen die Steigerungsraten konstant halten. Dennoch schaut die Realität ein wenig anders aus, hier hat Europa zwischen Juli und September mit 103,2 Mio Euro leicht gegenüber 104 Mio Euro aus dem Quartal April bis Juni verloren.

Hier haben neben dem deutschen Markt auch die Schwierigkeiten niederländischen Markt dazu beigetragen, wobei in Holland unter einer Regulierung die Marktöffnung im Oktober vollzogen wurden. Asien legte um 16,7 % auf 76,7 Mio Euro im Vergleich zu 65,7 Mio Euro und auch Nordamerika ist um 17,2 % von 27,2 Mio Euro auf 31,9 Mio Euro geklettert. Die wichtigsten Zukunftsmärkte entwickeln sich somit weiter gut und das in der Urlaubssaison. Hingegen hat Großbritannien nach monatelangen Lockdown die Sommermonate weniger im Live Casino verbracht, weshalb der Umsatz um 3,5 % von 19,8 Mio Euro auf 19,1 Mio Euro zurückging.

Evolution

Bildquelle: Evolution.com

Abgesehen von regionalen Schwachstellen, die sich größtenteils mit Corona-Nachwehen erklären lassen, hält der Evolution Trend an. Das EBITDA stieg im dritten Quartal auf 192,9 Mio Euro, das sind über 100 Mio Euro mehr als die 90,7 Mio Euro von 2020. Die Profitabilität übertrifft mit einer EBITDA-Marge von 70 % die Prognose des Unternehmens. Der Gewinn für den Zeitraum erhöhte sich um 98 Prozent auf 157,4 Mio Euro gegenüber 79,3 Mio Euro im Vorjahresquartal.

Alles richtig gemacht – 113 % Gewinnsteigerung

Im bisherigen Jahresverlauf stieg der Umsatz um 100 Prozent auf 768,5 Mio Euro. Zum Vergleich: Im Jahr 2020 wiesen die Umsatzzahlen zum selben Zeitpunkt 383,5 Mio Euro aus. Vom Gesamtumsatz entfielen 166,7 Mio Euro auf RNG-Spiele der Tochtergesellschaften NetEnt, BTG und Red Tiger Gaming sowie den eigenen First Person Games und 601,8 Mio Euro auf Live Casino Spiele. Das EBITDA für den Zeitraum Januar bis September belief sich auf 623,9 Mio Euro – ein Wahnsinnsanstieg von 235,9 Mio Euro aus dem Vergleichszeitraum 2020. Der Gewinn für den Zeitraum ist um 113 % von 204 Mio Euro auf 433,8 Mio Euro angestiegen.

CEO Martin Carlesund hat die Quartalszahlen umfassend erklärt und im Zwischenbericht für das 3. Quartal 2021 von Evolution können Sie sich dazu ausführlich informieren. Ein paar wesentliche Punkte haben wir für Sie aus seiner Erklärung ins Deutsche übersetzt: „Das Umsatzwachstum ist auf die sehr starke globale Nachfrage nach Live Casinos zurückzuführen, aber auch auf unser wachsendes RNG-Geschäft. Das Wachstum des Live Casino Umsatzes betrug 53,2 % im Vergleich zu Q3 2020, was höher ist als die Wachstumsraten vor der Pandemie und zeigt, dass viele unserer neueren Spieler im Netzwerk bleiben. Das RNG-Wachstum betrug 7,9 % im Vergleich zu den Pro-Forma-Zahlen von Q3 2020 für NetEnt und BTG. Big Time Gaming, das im dritten Quartal vollständig in unseren Ergebnissen konsolidiert wurde, trug mit 10,6 Millionen Euro Umsatz bei.

„BTG stand-alone wächst mit einer Rate von über 30 % im Quartal, verglichen mit dem entsprechenden Quartal in 2020. Unsere Marken NetEnt und Red Tiger zeigen ein Wachstum von etwa drei Prozent im Vergleich zum gleichen Quartal 2020. Während diese Entwicklung unseren Erwartungen entspricht, ist es unser Ziel für unsere Marken NetEnt und Red Tiger, bis 2022 ein stärkeres Wachstum zu erzielen. Wir befinden uns auf dem Weg in ein aufregendes und sehr hektisches letztes Quartal, und wir hatten bisher einen starken Start in das vierte Quartal. Wir müssen neue Spiele herausbringen, neue Studios aufbauen, OSS einführen und großartige neue Evolutioneers rekrutieren, während wir uns alle, die wir bereits hier sind, darauf konzentrieren müssen, was wir besser machen können, was wir tun können, um Evolution jeden Tag ein bisschen besser zu machen.“

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bislang keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.