Frauen und Gaming

Statistiken und Trends über Frauen und Gaming! (Bild von JESHOOTS-com auf Pixapay)

Das Glücksspiel ist ein beliebter Zeitvertreib für Millionen von Menschen auf der ganzen Welt. Die globale Glücksspielindustrie hat einen Wert von fast 160 Milliarden Dollar, das ist mehr als die Musik- und Filmindustrie zusammen. Jung und alt, männlich und weiblich – heutzutage hat fast jeder eine gewisse Beziehung zum Spielen von Videogames. Wir werfen in diesem Artikel einen Blick auf einige interessante Statistiken und Fakten über Frauen und Gaming.

Der Frauenanteil am Gaming-Markt liegt bei 46 %

Um echtes Geld spielen ist seit langem ein von Männern dominiertes Hobby. Nach Recherchen von Statista lag der Frauenanteil unter allen aktiven Spielteilnehmern in den Vereinigten Staaten im Jahr 2006 bei 38 Prozent. Im Jahr 2020 ist der Prozentsatz Schätzungen zufolge auf 41 Prozent gestiegen, das entspricht einem Zuwachs von 3 Prozent in 14 Jahren. Im globalen Maßstab betrachtet stellen Frauen heute fast die Hälfte aller Spieler weltweit. Dieser Trend ist besonders in Asien zu beobachten, wo die weibliche Gaming-Community allein im letzten Jahr um 19 Prozent gewachsen ist.

Das Portal Newzoo bietet einen Einblick in die weltweite Gaming-Szene und führte ebenfalls eine umfassende Marktstudie zum Thema Frauen und Gaming durch. Nach der aktuellen Analyse haben Frauen international mittlerweile einen Marktanteil von 46 Prozent inne und sollten somit auch vermehrt in der Entwicklung von Live Casino Spielen berücksichtigt werden. Allen voran sind es derzeit Gameshows und regionale Live Spiele wie Teen Patti oder Andar Bahar, was weibliche Kunden in Live Casinos anspricht.

Konkrete Zahlen zum Frauenanteil bei Echtgeldspielen in Deutschland

Es ist auch unter Frauen beliebt, im Online Live Casino Einsätze zu tätigen, wobei der prozentuale Anteil sehr unterschiedlich zu bewerten ist. Bei den Herren der Schöpfung liegt der Anteil im Erwachsenenbereich bei etwa 10 Prozent. Das bedeutet, von 1.000 Männern spielen 100 um echtes Geld in Casinos im Internet. Der Frauenanteil liegt hingegen bei ungefähr 3 Prozent. Ein ganz anderes Bild zeichnet sich da auf der königlichen Insel in Großbritannien ab.

Hochrechnungen ergeben, dass jeden Monat bis zu 40 Prozent aller Frauen im Erwachsenenalter in irgendeiner Form am Glücksspiel teilnehmen. Diese Zahlen sind leider nicht aufgeschlüsselt verfügbar und beinhalten ebenfalls die Teilnahme an Lotterien, Bingo und Co. Dennoch gibt es teilweise große regionale Unterschiede was das Spielen um Echtgeld bei Frauen betrifft. In Deutschland ist der Markt der Frauen beim Glücksspiel gerade erst am Expandieren.

Die Newzoo Studie über Frauen und Gaming

Die Newzoo Marktanalyse befasst sind mit Männern und Frauen, wobei wie bereits erwähnt herausgekommen ist, dass beide Geschlechter in Sachen Spielenthusiasmus nicht mehr weit voneinander entfernt liegen. Das Unternehmen teilt die Gamer im Rahmen der Untersuchung in verschiedene Kategorien ein, angefangen mit dem „ultimativen Spieler“, der „Allrounder“, der „Cloud Gaming Spieler“ und die Gruppe der Casual Gamer, die einfach nur zum Zeitvertreib zocken.

Den Großteil nehmen laut Studie die Gruppe von Spielern ein, die hauptsächlich spielen, um sich die Zeit zu vertreiben. Diese nutzen überwiegend Smartphones und Tablets und sind ebenfalls Kandidaten für virtuelle Spiele, wo Echtgeld eingesetzt wird. Fast zwei Drittel aller Spieler in diesem Segment sind Frauen! Das bekannte Klischee, das ausschließlich Single-Männer zwischen im Alter bis zu 40 Jahren zocken, ist zwar per se nicht falsch, allerdings ist der Gaming-Markt heutzutage deutlich diverser.

Eine TikTok Umfrage kommt zu dem Ergebnis, dass etwa 62 Prozent aller Frauen in der Altersgruppe zwischen 16 und 37 Jahren im Gaming-Bereich aktiv sind. Wobei hier repräsentativ nur 1.000 Frauen der Plattform befragt worden sind, die ohnehin bereits Bezug zu Online-Anwendung in Form von Live Streaming haben. In Deutschland hatte fast jede zweite Frau und Mann bereits Kontakt mit Online-Gaming Angeboten, weshalb wir Ihnen die Zahlen der aktuellen Bitkom-Studie zu beiden Geschlechtern zusammengefasst haben.

Der deutsche Gaming-Markt

Frauen & Männer Nutzen Video- & Online-Games
16 bis 29 Jahre 75%
30 bis 49 Jahre 66%
50 bis 64 Jahre 33%
über 65 Jahre 13%
Frauenanteil 44%
Männeranteil 49%

Die gesamte Zielgruppe liegt deutschlandweit bei ungefähr 32 Millionen Bürgern, die über 16 Jahre alt sind. Dabei kommt die Bitkom-Studie beim Thema Frauen und Gaming zu dem Ergebnis, dass zumindest hin und wieder 44% der Frauen im Vergleich zu 49% der Männer Video-, Computer- und Online-Spiele aller Art nutzen. Das entspricht einem Anteil von 46%! Lediglich 52% Prozent spielen überhaupt nicht und 2% haben im Rahmen der Bitkom-Studie keine aussagekräftigen Informationen geliefert. Die Umfrage basiert auf Aussagen von Teilnehmern der Gamescom, wobei von insgesamt 1.195 Befragten auch 554 aktive Spieler beider Geschlechter befragt wurden.

Junge Frauen sind Vollblut-Gamer

Fakt ist, dass Mobile Gaming hat den Zugang zu Spielinhalten in allen Variationen erleichtert hat. Der Markt für Mobile Games hat einen enormen Anteil und ist jährlich Milliarden von Dollar wert. Dabei ist ein beträchtlicher Teil der weltweit aktiven Handyspieler in weiblicher Hand, wobei die stärkste Altersklasse zwischen 36 bis 65 Jahren liegt. Jüngere Spielerinnen im Alter zwischen 26 und 30 Jahren sind eher im Bereich „ultimative Spieler“ einzuordnen, der am stärksten unter den „Hardcore-Spielern“ vertretenen Gruppe.

Nach Prognosen von Newzoo werden sich in den kommenden Jahren neue Muster zwischen den Generationen herausbilden. Da die jüngste Altersgruppe von Spielerinnen älter wird, ist zu erwarten, dass sie ihre Spielgewohnheiten beibehalten werden, anstatt ihre Interessen auf mobile oder andere Freizeitspiele zu verlagern.

Die repräsentative geschlechterspezifische Newzoo-Studie basiert auf Umfragen und Statistiken in 30 internationalen Märkten. Über alle Altersgruppen hinweg stehen laut Studienergebnis gut eine Milliarde Frauen, die mindestens 16 Jahre alt sind, weltweit in irgendeiner Form mit der Gaming-Welt in Kontakt!

Frauen und Online-Casinospiele

Der schnell wachsende Online-Markt hat auch für Frauen einiges zu bieten. Heute gibt es Tausende von Casinos im Internet mit einer Vielzahl von Spielen, die für jeden Geschmack etwas bereithalten. Es ist keine Überraschung, dass Frauen genauso gerne spielen wie Männer, allerdings liegt der Anteil der Frauen am gesamten Online-Glücksspielmarkt bei weniger als 50 Prozent. Aus einigen Studien geht hervor, dass Frauen zwischen 30-40 Prozent des iGaming-Marktes ausmachen.

Dabei ist auffällig, dass weibliche Casino-Kunden häufiger einzahlen und vor allem mehr auf dem Smartphone spielen statt am PC. Dabei tendieren Frauen in Online Live Casinos in erster Linie zu Roulette und Spielautomaten, weit abgeschlagen folgen Bingo und Lotterien sowie Sportwetten. Den größten Zuwachs gibt es jedoch beim Pokern. Immer mehr Frauen nutzen die Möglichkeit Online Live Poker zu spielen und auch bei der legendären Turnierserie „World Series of Poker“ gewinnen mittlerweile auch Pokerspielerinnen den einen oder anderen Pot.

Es gibt kaum einen Pokerfan der Victoria Coren Mitchell nicht kennt oder die kanadische Poker-Millionärin Kristen Bicknell, die bereits drei WSOP-Bracelets gewonnen hat. Frauen und Glücksspiel, diese Männerdomäne hat längst keinen Bestand mehr. Zusammenfassend lässt sich sagen, unabhängig davon, ob es sich um Videospiele oder Glücksspiele handelt, die Frauen nehmen heute fast die Hälfte aller weltweiten Gamer ein.

Interessant zu wissen: Auswertungen verschiedenen Casino Anbieter haben ergeben, dass sich die Damenwelt beim Glücksspiel deutlich loyaler zeigt als Männer. Frauen lassen sich nicht hetzen und nehmen sich mehr Zeit, um das optimale Spiel zu finden. Die Verweildauer ist ebenfalls deutlich ausgeprägter und dazu kommt, dass Frauen meist über einen längeren Zeitraum einem Spiel und Betreiber treu bleiben. Männer folgen vielmehr ihrem Instinkt sich von einem Abenteuer in das nächste zu stürzen.

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bislang keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.