Live Dealer Studios

Jeder US-Bundesstaat verlangt nach eigenständigen Live Dealer Studios – Relation von Aufwand und Nutzen sind nicht immer gegeben! (Bild von Gerd Altmann auf Pixabay)

Die Meldung vom März 2021, dass Playtech das erste Live Dealer Studio in Michigan installiert, ist innerhalb der Branche als ein herber Schlag für Evolution zu bewerten. Das börsennotierte Unternehmen hat es in jedem Fall geschafft, die Live Casino Welt mit der Ankündigung eines Live Dealer Studios in Michigan zu überraschen. Branchenweit stand Evolution im Fokus, nachdem die Tochtergesellschaft der Evolution Gaming Group – NetEnt am 22. Januar 2021 durch die Michigan Gaming Control Board die Lizenz für den Bundesstaat erhalten hat. Die Konkurrenz im Live-Sektor war jedoch schneller und baut ein Studio, welches sowohl in der Technologie als auch in den visuellen Möglichkeiten der bekannten Einrichtung in Riga entspricht. Tatsächlich wird es eines der größten Studiokomplexe für Live Entertainment in ganz Michigan sein! Dies ist ein großer Schritt nach vorne für Playtech und deren Pläne, in den Vereinigten Staaten zu expandieren.

Ist die Schlacht um Michigan wegweisend?

Das Live Casino Studio von Playtech in Southfield ist mehr als nur der erste Schritt auf den US-Markt. Der Provider von angesagten Titeln wie Age of the Gods oder Kingdom Rise hat Evolution einen Schlag versetzt, der möglicherweise ein Umdenken hervorrufen könnte auf dem Markt in Michigan neben NetEnt mit Slot-Spielen auch ein Studio zu installieren. Es mag verwirrend erscheinen, vor allem im Hinblick auf die ansonsten internationale Dimension von Live Casino Spielen. Wie auch immer, es läuft alles auf die Gesetzgebung der Bundesstaaten und deren einzigartige Art und Weise hinaus, wie im Land das Online-Glücksspiel reguliert wird.

Die rechtlichen Details sind wie immer in den USA ein wenig anders aufgestellt, als es im europäischen Raum der Fall ist. Hierbei kann der Schein bei einem Blick auf die Landkarte der Vereinigten Staaten trügen, denn aus der Ferne betrachtet erscheint alles wie ein einziges großes Land. Aber wie der Name schon sagt, besteht die USA aus mehreren Staaten – fünfzig, um genau zu sein. Einige Gesetze gelten auf Bundesebene, während andere auf der bundesstaatlichen geregelt werden. Wie Sie sich vorstellen können, werden Glücksspielgesetze auf staatlicher Ebene festgelegt und durch Landesrecht erweitert, abhängig von den Entscheidern vor Ort. Michigan ist wie alle anderen Staaten auch, eine Geschichte für sich. Demzufolge gelten die Regelungen nur für die aktiven Kunden in Live Online Casinos in diesem US-Bundesstaat.

Diese Vorgehensweise erweist sich als sehr viel schwieriger, um den amerikanischen Markt für sich zu erobern. Softwareanbieter können nicht ein Studio in Michigan eröffnen und dann den Rest der Vereinigten Staaten bedienen. Stattdessen benötigt jeder Bundesstaat sein eigenes Studio. Außerdem können nur Bürger dieser Region im Live Casino online spielen, die von dem Studio vor Ort gestreamt werden. Das bedeutet, wer in Pennsylvania wohnt, kann also immer noch nicht die Playtech Live Casino Spiele nutzen, da diese ausschließlich von Southfield südlich von Detroit in Michigan verfügbar sind.

In Europa forcieren ebenfalls immer mehr Länder eigene Glücksspielgesetze oder sind bereits reguliert. Dennoch können Kunden in der Schweiz, Österreich, Deutschland oder aus Spanien gemeinsam auf einen Stream zugreifen. Das erleichtert es Providern, die Kosten zu kontrollieren, schließlich ist der Aufwand beim Streamen von Live Dealer Games ein anderer, als wenn es um virtuelle Automatenspiele geht. In den USA ist in jedem Staat ein behördlich zertifiziertes Studio erforderlich.

Die Führung mit Live Dealer Studios übernehmen

Vor dem Hintergrund, dass sich Playtech einen bevölkerungsreichen Bundesstaat gesichert hat, wird die Aussicht, dass Evolution den Anschluss verpasst, offensichtlich. Dabei hatte der Live-Riese bereits Standbein in den Vereinigten Staaten. Evolution und seine Tochterfirma Ezugi sind mit Live Dealer Studios in New Jersey seit nun mehr fast zwei Jahren live und in Pennsylvania ist ebenfalls ein Komplex eröffnet wurden. Diese beiden Studios ermöglichten es Evolution, Partnerschaften mit mehreren US-Betreibern in diesen Bundesstaaten aufzubauen, wo von derzeit auch NetEnt profitiert.

Der mit Spannung erwartete Schritt des Michigan Gaming Control Board ermöglichte den NetEnt-Start mit branchenführenden Betreibern, darunter William Hill, WynnBET, Golden Nugget, FanDuel, DraftKings, Churchill Downs, BetMGM und BetRivers. Evolution signalisierte zwar sein Interesse, irgendwann nach Michigan zu expandieren, allerdings war das Unternehmen aufgrund der nicht unerheblichen Investition, da jeder Bundesstaat ein eigenes Studio benötigt, wahrscheinlich noch ein wenig zurückhaltend. Auf Nummer sicherzugehen hat jedoch die Tür für Playtech offengelassen, um sich den Staat zu schnappen. Das bedeutet, dass Evolution 13 Millionen potenzielle Kunden nicht erreicht.

In den Live Casinos der Schweiz teilen sich Evolution und Playtech ebenfalls den Markt und das bei einer Einwohnerzahl von etwas mehr als 8,6 Millionen. Es ist also durchaus denkbar, dass Evolution aufgrund des Marktpotenzials den Zweikampf um die Gunst der Spieler in Michigan eingeht.

Nur ein Live Dealer Studio pro US-Staat?

Da Live Dealer Studios nur in dem US-Bundesstaat operieren dürfen, in dem sich der Standort befindet, stellt sich die Frage nach der Rentabilität. In der Auslegung des Spielkonzepts sowie der Wirtschaftlichkeit allein aufgrund der kleineren Margen im Vergleich zu virtuellen Spielautomaten sind Live Casinos Spiele eigentlich für ein großes Publikum gedacht, was auch grenzüberschreitend spielen kann. Hierbei ist auch die große Investition zu beachten, denn die Studioeinrichtung mit all dem Equipment, zertifizierte Casinotische, Kessel, Kameras und ausgebildete Croupiers, das alles kostet Geld. Internationale Angebote können diese Ausgaben mit der Zeit wieder einspielen, da gerade bei angesagten Spielen wie Lightning Roulette oder Crazy Time oft mehrere Tausend Kunden gleichzeitig spielen. Das ist in den Vereinigten Staaten jedoch nicht der Fall.

Jeder Staat legt seine eigenen Gesetze fest, was bedeutet, dass Studios daran gebunden sind und nur jeweils das begrenzte Publikum im Bundesstaat bedienen können. Folglich kann es sein, dass Softwareanbieter sich dafür entscheiden, in einzelnen Staaten keine Live Dealer Studios einzurichten, wenn ein anderer Entwickler bereits dort angesiedelt ist. Nach Abwägung der finanziellen Sachlage und Potenzial vor Ort könnte es interessanter sein, sich auf einen noch nicht erschlossenen Markt zu konzentrieren. Aufgrund der eingeschränkten Streaming-Reichweite und den damit verbundenen Kosten und überschaubaren Anzahl von Kunden könnte es in einigen US-Staaten zu einer unangenehmen Lage kommen. Eine, in der Kunden aus Michigan nur Playtech spielen können und in Pennsylvania nur Evolution.

Live Casino Studios

Wettstreit der Live Casino Studios um die bevölkerungsreichsten US-Bundesstaaten (Bild von Free-Photos auf Pixabay)

Es kann auch noch zu größeren Problemen in Zukunft kommen. Das Bundesstaatsprinzip schränkt nicht nur die Auswahl der Kundenreichweite ein, sondern kann auch dazu führen, dass weniger bevölkerte Staaten vom Gaming-Markt ausgesperrt werden. Staaten wie Alaska, North Dakota, Delaware oder Wyoming könnten aufgrund ihrer geringeren Bevölkerungszahl komplett ausgeschlossen werden. Die bevorstehenden Streitigkeiten um die Live Dealer Studio Vormachtstellung werden wahrscheinlich in Illinois oder New York stattfinden, aufgrund der großen Bevölkerungszahl und das die Behörden bereits Sportwetten legalisiert haben.

Entwicklungspotenzial von Live Dealer Studios

Playtech ist Evolution zweifellos einen Schritt voraus, wenn es um Michigan geht. Angesichts des aktuellen Marktumfelds in den USA ist es auch zweifelhaft, dass Evolution ein Studio eröffnen wird, um zu versuchen, Playtech Konkurrenz zu machen. Es ist vielmehr davon auszugehen, dass die beiden Live Casino Provider versuchen werden, das Wettrennen um andere US-Staaten mit großem Potenzial für sich zu entscheiden. Damit werden auch andere Entwickler in den Hintergrund gedrängt, die ebenfalls versuchen, auf den Markt zu kommen. Pragmatic Play und deren kürzlicher Vorstoß in Lateinamerika sind hier zu nennen.

Es stellt sich auch die Frage, wer über die finanziellen Ressourcen verfügt, um sich in den USA niederzulassen und nur in einem Bundesstaat aktiv zu sein. Authentic Gaming stream bereits aus US-Casinos Roulette, jedoch für das internationale Publikum. Der Eigner Genting verfügt zwar über das nötige Kleingeld, steckt aber als Kreuzfahrtschiff Casinobetreiber sowie Spielbankenbesitzer durch die anhaltende Corona-Pandemie in einer wirtschaftlichen Krisensituation.

Mehr über die komplexen Herausforderungen für Live Online Casino Anbieter und Provider in den USA können Sie hier nachlesen.

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bislang keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.