Pragmatic Play sozial

Pragmatic Play sponsort die Women for Women Foundation und engagiert sich für das Bildungsprojekt Prior Park School in Gibraltar! (Bild von pragmaticplay.com)

Immer wieder unterstützt Pragmatic Play als etablierter Entwickler von Glücksspielen für Live Casinos und zufallsgenerierten Automatenspielen soziale Verantwortung. Der Softwarehersteller organisiert des Öfteren Spenden für Wohltätigkeitsorganisationen in Eigeninitiative. Im März 2021 hat das Unternehmen gleich zwei unabhängige gemeinnützige Organisationen mit einer finanziellen Zuwendung unterstützt. Hierbei ging eine Spende in Höhe von 25.000 £ an die Prior Park School in Gibraltar, um die örtlichen Anlagen für Schüler besser in Schuss zu halten. Des Weiteren spendete Pragmatic Play im Rahmen des Weltfrauentags für die Women for Women Foundation 5.000 €, die Organisation mit Sitz auf Malta unterstützt in schweren Zeiten Familien und Frauen über einen Women Socia Fun Fond.

Der Gemeinschaft etwas zurückgeben

Mit der Förderung des Projekts Prior Park School in Gibraltar will Pragmatic Play selbstverständlich Mittel zur Verfügung stellen, wo sie auch tatsächlich benötigt werden. Unter der Maßgabe, als Unternehmen der Glücksspielbranche eine besondere Verantwortung gegenüber der Gesellschaft zu haben, engagiert sich der Hersteller auch in schwierigen Zeiten. Hierbei sponsort Pragmatic Play mit Stolz die Prior Park School das britische Überseegebiet Gibraltar. Bei der Institution Prior Park School handelt es sich um eine gemeinnützige Stiftung, die ohne eigenes Interesse das Gemeinwesen innerhalb des Hoheitsgebiets der britischen Krone unterstützt.

Die Spende in Höhe von 25.000 £ fließt in eine brandneue Sportanlage vor Ort, die nun den Schülern der Prior Park School zur Verfügung steht. Hierbei hofft die Organisation Prior Park, dass die Anlage in Zukunft auch außerhalb der Schulzeiten für lokale Sportmannschaften und die Gemeinde von Gibraltar zur Verfügung stehen wird. Damit könnten viele Menschen davon profitieren, die nicht nur unter den Corona-Restriktionen zu leiden haben. Der Wirtschaftsraum Gibraltar lebt in Ungewissheit aufgrund der Brexit-Glocke und kann unterstützende Maßnahmen der Industrie gut gebrauchen.

Der Geschäftsführer von Pragmatic Play, Julian Jarvis, hat die wohltätige Seite seines Unternehmens mit folgenden Worten erklärt: „Wir sind der Meinung, dass es wichtig ist, dass Unternehmen, die von den gesetzlichen Rahmenbedingungen und der Wirtschaft in Gibraltar profitieren, wie das unsere, die lokale Gemeinde und die für uns alle wichtigen Dienstleistungen unterstützen. Wenn es jemals eine Zeit gab, die Bedeutung großartiger Schulen in unserem Leben zu schätzen, dann ist es jetzt.“

Pragmatic Play engagiert sich für Frauen

Wohltätigkeit zeigt sich der Casino Software Entwickler vor allen Dingen an seinen größten Unternehmensstandorten in Malta und Gibraltar. Dabei konzentriert sich das Engagement im sozialen Bereich bereits seit geraumer Zeit auf wohltätige Projekte. So hat der Live Casino Anbieter zum Internationalen Frauentag als ein Platin-Sponsor am Event der gemeinnützigen Hilfsorganisation Women for Women mitgewirkt. Die Events der Organisation werden mittlerweile auf der ganzen Welt abgehalten, wobei 2021 aufgrund der noch anhaltenden Pandemie das Rahmenprogramm im Internet auf virtueller Basis abgehalten wurde.

Über 10 Stunden haben sich Frauen aus aller Welt an der Veranstaltung beteiligt, wobei fast jede der aktuell über 40.000 Mitglieder beteiligt war. Zu den Hauptthemen gehörten Debatten zur historischen Entwicklung von Feminismus im Hinblick auf die Mittelmeerinsel Malta sowie Frauensport, der es nach wie vor im Profibereich schwer hat, ähnliche Anerkennung zu finden wie die Männer. Mit der Pragmatic Play Spende konnte vor allem technische Hürden finanziert werden, um die Frauen der Wohltätigkeitsorganisation zusammenzubringen.

Pragmatic Play Women for Women

(Bild von pragmaticplay.com)

Im Rahmen der Zuwendung für die Women for Women Fundation hat Pragmatic Play bereits in der Weihnachtszeit reichlich gespendet. Hierbei gingen unter anderem jeweils 10.000 € an die Good Shepherd Sisters, Malta Hospice Movement sowie St. Jeanne Antide Foundation. Die Anliegen sind breit gefächert, von der Unterstützung bei Gewalttaten sowie auch in schweren Krankheitsfällen, wo Bedarf besteht, versuchen die Hilfsorganisationen für Betroffene da zu sein.

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bislang keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.