Deutschland

Deutschland bekommt mehr lizenzierte Online Casinos nach Lizenzvergabe Merkur Spiel, Merkur Sports, XTiP, Novoline.de und SlotMagie! (Bild von gauselmann.de)

Deutschland erweitert die Zahl der Lizenzen für virtuelle Automatenspiele von drei auf sechs. Nach Mernov, das in Deutsche Gesellschaft für Glücksspiel (DGGS) umbenannt wurde, Tipwin und mybet betreten nun SlotMagie, Novoline.de und die Gauselmann Gruppe mit Merkur Spiel, XTip und Merkur Sports den deutschen Markt. Das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt erteilt den antragstellenden Unternehmen eine bundesweite Lizenz für den Betrieb von Online-Spielautomaten. Wie aus der Pressemeldung des weltweit tätigen Familienunternehmens, das Spielautomaten und Spiele für die Freizeit- und Unterhaltungsindustrie herstellt und vertreibt, die Gauselmann Gruppe, hervorgeht, gibt es endlich grünes Licht für das Anbieten von Online Slots in Deutschland. Das 1957 gegründete Unternehmen, das in Deutschland und anderen europäischen Ländern das renommierte Filialnetz aus Spielhallen unter Merkur Casino sein Eigen nennt, beantragte die Lizenz beim Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt erstmals im Juli 2021.

Drei Lizenzen für Online-Spielautomaten in Deutschland in nur 2 Tagen

Das in Malta ansässige Unternehmen The Mill Adventure, welches die Website SlotMagie betreibt, ist der vierte Lizenznehmer, der in Deutschland Spielautomaten online anbieten darf. Erst vor vier Monaten war das Unternehmen auch in den Niederlanden auf den Markt gekommen. Der Betreiber kooperiert unter anderem mit der Gauselmann Tochtergesellschaft edict eGaming. Die fünfte Lizenz für Deutschland ging an Merkur für seine drei Glücksspielportale für Online Casino Spiele und Sportwetten unter den Namen Xtip, Merkur Sports und Merkur Spiel. Eine weitere Lizenz erhielt das Novoline Online Casino Echtgeld Angebot von Novo Interactive, eine Tochter der deutschen Löwen Entertainment Gruppe, die zur Novomatic AG gehört.
Unter dem Schwesterunternehmen BluBet Operations ist die glücksspielrechtliche Erlaubnis für Novoline.de erteilt worden. Die drei vorherigen Lizenzen wurden vor nicht allzu langer Zeit vor allen anderen Antragstellern vergeben. Die DGGS erhielt seine Lizenz für Spielautomaten im Mai für das BingBong und Jackpot Piraten Casino, während Tipwin und mybet ihre Lizenzen im Juni ausgestellt bekommen haben. Es wird erwartet, dass neun weitere Betreiber noch vor Ende des Jahres Lizenzen für Spielautomaten oder Pokerspiele erhalten werden. Darunter womöglich auch der deutsche 888casino Ableger 888slots mit seinem 888poker Angebot.

Gauselmann Gruppe strebt nach Marktführung

Das Unternehmen hatte die Zulassung im Juli letzten Jahres beim Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt beantragt und wird jetzt nach Lizenzvergabe seine Slot Spiele unter der Marke Merkur Spiel anbieten. Über ein Jahr hat es gedauert, bis die Unternehmensgruppe aus Espelkamp die Erlaubnis, ihre virtuellen Spielautomaten unter der Marke Merkur Spiel den ambitionierten Spielern anzubieten, erhalten hat. Gauselmann hat bereits einige Betreiber ausgewählt, die seine Produkte in Deutschland anbieten werden, und hält sich dabei an den neuen Glücksspielstaatsvertrag.

Die Gruppe wird ihre bekannten Spielautomaten unter dem Domainnamen merkur-spiel.de anbieten. Außerdem wird sich Gauselmann strikt an alle Auflagen halten, die 2021 durch das neu geschaffene Genehmigungsverfahren für Online-Poker und virtuelle Automatenspiele in Kraft getreten sind. Mit der engen Anbindung an das LUGAS-System zur länderübergreifenden Glücksspielaufsicht will die Gruppe ihre ernsthaften Absichten zur Einhaltung des Glücksspielstaatsvertrags unter Beweis stellen. Schließlich wird die Gemeinsame Glücksspielaufsichtsbehörde Halle mit Netzsperren gegen unerlaubte Online Casinos vorgehen.

Gauselmann Gruppe strebt nach Marktführung

Bildquelle: gauselmann.de

Der Sprecher der Geschäftsführung der Merkur Sportwetten GmbH, Markus Ettlin, sprach von einem langen Prozess für die Lizenz in der Gauselmann Pressenachricht. Er äußerte sich begeistert darüber, dass die millionenfach gespielten Merkur-Klassiker in den heimischen Spielhallen nun auch online angeboten werden dürfen. Ettlin bezeichnete die Zulassung als „wichtigen und großen Schritt“ für die Gruppe auf ihrem Weg zum beliebtesten Omnichannel-Anbieter auf dem Kontinent.

Gauselmann Gruppe entwickelt Spiele an 13 globalen Standorten

In dem Bestreben, die besten Spielinhalte sowohl für stationäre Spielstätten als auch für Online-Spieler zu entwickeln, hat Gauselmann im Laufe der Jahre nicht weniger als 13 verschiedene Niederlassungen zur Entwicklung von Spielen auf der ganzen Welt eröffnet. Dort arbeiten talentierte und erfahrene Spielespezialisten hart daran, hochinnovative Spielfunktionen, Mechanismen, Grafiken und Themen zu entwickeln, die mit den Trends und den Erwartungen der Spieler mithalten können. Alle Games sprechen passionierte Spieler an, die mit der Qualität der Marke bereits vertraut sind.

Dank der neu erworbenen Lizenz kommt nun auch der Online-Glücksspielmarkt in Deutschland in den Genuss der innovativen Titel von Gauselmann. Mitte Juli verkündete die Gruppe einen Rekordumsatz, der mit dem des Jahres 2019 vergleichbar ist. Sie erfreut sich eines stabilen Wachstums und setzt ihren Weg zur marktführenden Position als Online Casino Softwareanbieter sowie Betreiber fort.

Deutsche Live Online Casinos in der Entwicklungsphase

Der deutsche Markt für legale Online-Glücksspiele ist relativ neu. Am 1. Juli 2021 startete der legalisierte Online-Glücksspielmarkt, der Spielautomaten und Poker erlaubt. Bevor der neue Glücksspielstaatsvertrag in Kraft trat, konnten Deutsche nur legal Sportwetten online nutzen. Eine Lizenz für Online-Pokerspiele wurde jedoch bisher noch nicht erteilt. Es ist auch nicht bekannt, ob ein Betreiber eine solche beantragt hat. Die Glücksspielanbieter zögern wahrscheinlich aufgrund der strengen Vorschriften des deutschen Glücksspielstaatsvertrags, der am 1. Juli 2021 in Kraft getreten ist.

Die Gesetzgebung sieht eine Obergrenze von 1 € für den Einsatz pro Dreh am Spielautomaten und ein monatliches Einzahlungslimit von 1000 € vor. Darüber hinaus müssen die Casino Anbieter eine Steuer von 5,3 % auf die Einsätze für Online-Poker und Spielautomaten online zahlen. Dies schränkt natürlich die Einnahmemöglichkeiten für alle Glücksspielanbieter, die in den Markt eintreten wollen, erheblich ein. Bei Thema Online Casino Tischspiele entscheiden die Bundesländer in Eigenregie.

Es gibt Bundesländer wie NRW und Schleswig-Holstein, die bereits einen Gesetzentwurf auf den Weg gebracht haben, um private Online Casinos mit Lizenzen auszustatten. Allerdings sind Grenzen bezüglich der Anzahl vorgesehen, die sich an den im Hoheitsgebiet angesiedelten Spielbanken orientiert. Möglichkeiten für ein staatlich lizenziertes Monopol gibt es auch. Thüringen plant zum Beispiel ein eigenes Online Casino, ohne weitere private Betreiber zuzulassen.

Es wird Live Casinos in Deutschland geben, womöglich auch kombinierte Angebote über Grenzen hinweg vorausgesetzt Landesregierungen können sich auf gemeinsame Parameter einigen. Denn eins ist klar, nur für das Saarland oder Bremen würde sich der Aufwand wahrscheinlich nicht für den Veranstalter auszahlen.

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bislang keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.