Evolution Halbjahreszahlen 2022

Evolution Halbjahreszahlen 2022 – es wird ein Topjahr für den Live Casino Spezialisten! (Bild von evolution.com)

Die Umsatzentwicklung ist in allen Bereichen des Softwareanbieters mit seinen Tochterfirmen herausragend. Mit einem Umsatz von 344 Millionen Euro im zweiten Quartal 2022 liegt das Unternehmen deutlich über den Zahlen vom letzten Jahr. Nehmen wir die letzten 12 Monate zum Vergleich gegenüber der letzten Jahresbilanz, dann hat Evolution ohne das noch vor uns liegende starke letzte Quartal mit dem alljährlichen Weihnachtsgeschäft bereits 16,7 Prozent mehr umsetzen können. Allein das Kerngeschäft mit den Live Casinos hat bei den Evolution Halbjahreszahlen 2022 mit rund 640 Millionen Euro Umsatz mehr erwirtschaftet als das gesamte Unternehmen vor Corona im ganzen Jahr. 2019 lag der Jahresumsatz noch bei 365,8 Millionen Euro. Mit 670,73 Millionen Euro hat sich nach drei Jahren der Betrag schon nach nur zwei Quartalen beinahe verdoppelt!

Evolution Halbjahreszahlen 2022 in der Übersicht

Fassen wir zunächst das 2. Quartal zusammen, was im Vergleich zum 1. Quartal den Trend beibehalten kann. Fast 90 Millionen Euro Umsatzplus zum Vergleichszeitraum des Vorjahres sind enorm in nur drei Monaten zu erwirtschaften. Das macht einen Anstieg von 34 Prozent aus, was in Zahlen 344 Millionen Euro bedeutet. Zuletzt brachte das zweite Quartalsergebnis 2021 noch einen Umsatz von 256,69 Millionen Euro. Das operative Halbjahresergebnis könnte kaum besser sein. Stellen wir nur die beiden Quartale April bis Juni gegenüber, dann hat allein die Live Casino Abteilung rund 75 Millionen Euro mehr Umsatz eingespielt und den Löwenanteil zum Umsatzzuwachs beigetragen.

Das EBITDA stieg um 36,4 Prozent im Quartalsvergleich auf 238,2 Millionen Euro von zuvor 174,7 Millionen Euro. Noch deutlicher wird es bei den Evolution Halbjahreszahlen 2022. Das Unternehmen hat hierbei nur knapp mit dem EBITDA eine halbe Milliarde Euro verpasst. Eine unvorstellbare Kennzahl, wenn wir an den Umsatz des schon eingangs dargelegten Umsatzes von 2019 denken, der nicht mal annähernd in dieser Region lag. Dabei bleibt Evolution seiner Linie treu, dem Spieler stets Neuheiten zu präsentieren. Produkteinführungen wie etwa das Extreme Roulette live oder Gold Bar Roulette erhöhen die Strahlkraft der Marke in den Online Casinos.

Darüber hinaus expandiert das schwedische Unternehmen in großem Stil in den USA. In mehreren Bundestaaten ist der Provider bereits aktiv. Mit eigenen Studios in Connecticut, Michigan, Pennsylvania und New Jersey gibt es reichlich Kapazitäten. Auch der erste kleine Staat hat mit West Virginia über den Nachbarn Pennsylvania Zugang erhalten. Und in New Jersey reichen die Kapazitäten schon länger nicht mehr, weshalb ein neues Studio gebaut wird. Auch in Madrid (Spanien) und Eriwan (Armenien) sind neue Studios ans Netz gegangen und werden schon bei den nächsten Evolution Halbjahreszahlen mit Einfluss nehmen.

Interessant zu wissen ist sicherlich, dass allein im Laufe des 2. Quartals rund 1.000 neue Mitarbeiter eingestellt wurden. Insgesamt beschäftigt der Konzern 15.297 Mitarbeiter und das hat definitiv Novomatic und Gauselmann Niveau und das als reiner Online Casino Anbieter!

Internationale Entwicklung im Blick

In den Evolution Halbjahreszahlen 2022 stecken viele neue Umsätze in Märkten, wo das Unternehmen erst vor wenigen Monaten oder Wochen aktiv geworden ist. Hierzu gehört selbstverständlich das gerade vom Soft-Launch in den Regelbetrieb übergehende brandneue Studio in Connecticut. Darüber hinaus die Online-Öffnung des regulierten Marktes in Ontario (Kanada). In dem nordamerikanischen Land ist Evolution seit Jahren mit einem Entwicklungsstudio in Vancouver präsent, jedoch regulieren die einzelnen Provinzen das Glücksspiel Online-Gesetz selbst. Mit Ontario ist eine der umsatzstärksten Regionen hinzugekommen, allein aufgrund der Bevölkerungsdichte.

Ein weiterer Faktor, der sich in Sachen Bilanz noch nicht stark auf die Evolution Halbjahreszahlen 2022 ausgewirkt hat, ist die Übernahme des schwedischen Spieleentwicklers Nolimit City für rund 340 Millionen Euro. Das Studio erweitert die zusehends größer werdende Slot Spiele-Familie um Provider wie NetEnt, Red Tiger und Big Time Gaming mit enorm großem Potenzial. Nolimit City ist ein relativ neuer Softwareanbieter. Der erste Spielautomat wurde 2015 veröffentlicht und seither wächst das Studio ziemlich schnell. Heutzutage sind die Online Slots ziemlich bekannt, vor allem für die oft provokanten Themen, brisante Spielerfahrungen und besondere Spielautomaten Funktionen wie xMechanics. Mittlerweile ist No Limit City an vier Standorten auf der ganzen Welt aktiv, in Schweden, Malta, Indien und seit Kurzem auch in Rumänien.

Auf regionaler Basis lag das Wachstum des Unternehmens in Nordamerika über den Erwartungen, während es in anderen Regionen langsamer als erwartet verlief. Obwohl Europa hinter den Prognosen einiger Analysten zurückblieb, ist es positiv zu sehen, dass die Region nach einer flachen Entwicklung im Jahr 2021 weiterhin ein sequenzielles Wachstum verzeichnet. Positiv bewerten wir auch den Anstieg des Umsatzanteils der regulierten Märkte, der im zweiten Quartal 2022 auf 43 Prozent anstieg, gegenüber 40 Prozent im ersten und zweiten Quartal 2021.

Infos zum Zwischenbericht 2022

  • Zum Halbjahr sind 34 von 88 neuen Online-Casinospiele veröffentlicht
  • Es arbeiten 15.297 Personen von Evolution und Tochterfirmen
  • Nolimit City wurde für rund 340 Millionen Euro gekauft
  • 343,958 Millionen Euro Umsatz im 2. Quartal hat Evolution noch nie zuvor erreicht
  • Trotz Wirtschaftskrise Aktiengewinn von 0,94 Euro pro Aktie
  • Im 2. Quartal 2022 stiegen die Live Casino Umsätze um 36,7 Prozent
  • Im 2. Quartal 2022 stiegen die Umsätze der RNG-Spiele um 6,1 Prozent

Im Geschäftsbericht zu den Evolution Halbjahreszahlen 2022 kommentiert das Unternehmen den kauf des Slot-Entwicklers wie folgt: „Wir freuen uns sehr, Nolimit City in der Evolution-Familie willkommen zu heißen. Die Übernahme wird mit unserem bestehenden Cash-Flow finanziert und ist ein Weg, unsere Finanzkraft zu nutzen, um einen weiteren Schritt auf dem Weg zum weltweit führenden Anbieter von Casino-Spielen zu machen.“

Ausführungen von Evolution CEO Martin Carlesund

Der Vorstandsvorsitzende von Evolution, Martin Carlesund, erklärte, dass trotz des RNG-Umsatzwachstums von 6,1 Prozent im zweiten Quartal und der Übernahme von Nolimit City die Gesamtzahlen „nicht ganz den Erfolg widerspiegeln“, den das Unternehmen im operativen Bereich hatte. Weiterhin hat er darauf hingewiesen, dass Evolution im Bereich RNG ein „zweistelliges Wachstum“ anstrebt und dass die Ergebnisse des zweiten Quartals ein „guter Schritt in Richtung dieses Ziels“ sind. Wie schon eingangs dargelegt ist der Umsatz im zweiten Quartal auf 344 Millionen Euro hochgegangen, ein Plus von 34 Prozent gegenüber 256,7 Millionen Euro aus dem Vorjahr.

Aufgesplittet auf die Segmente Live Casino und RNG bedeutet das: Live Casino Produkte verzeichnen eine Steigerungsrate von 36,7 Prozent und RNG-Spiele von 6,1 Prozent. Damit erhöht sich der Umsatzanteil der Live Dealer Sparte auf 278,5 Millionen Euro von zuvor 203,7 Millionen Euro und der RNG-Bereich erzielt 65,5 Millionen Euro, im Vergleich zum Vorjahr waren es noch 53 Millionen Euro. Neben der Berücksichtigung der „außergewöhnlichen Entwicklung“ des ersten und zweiten Quartals 2021 erklärt Carlesund, dass wir mit einer EBITDA-Marge von 69,3 Prozent, die sich im Laufe des Jahres weiter verändern soll, „wir sind glücklich, aber nicht zufrieden“ sind.

Das Kommentar von Evolution CEO Martin Carlesund: „Im Laufe des Quartals haben wir auch die Übernahme eines der führenden und innovativsten Slot-Hersteller bekannt gegeben – Nolimit City. Wir freuen uns sehr, Nolimit City in der Evolution-Familie willkommen zu heißen. Die Akquisition wird aus unserem bestehenden Cashflow finanziert und ist eine Möglichkeit, unsere finanzielle Stärke zu nutzen, um einen weiteren Schritt auf dem Weg zum weltweit führenden Anbieter von Casino-Spielen zu machen. Die Transaktion, die voraussichtlich im 3. Quartal abgeschlossen wird, umfasst eine Vorauszahlung von 200 Mio. Euro und Earn-Outs von bis zu 140 Mio. Euro, die jeweils in den Jahren 2023, 2024 und 2025 fällig werden.

Weiter erklärte CEO Martin Carlesund: „Mit Blick auf die Zukunft beabsichtigen wir, die Nolimit City Slots über unseren OSS (One Stop Shop) zu vertreiben und sie in unser Angebot für Betreiber aufzunehmen. Das früher kommunizierte Ziel eines zweistelligen Wachstums für unser bestehendes RNG-Geschäft bleibt bestehen und wird durch diese jüngste Akquisition nicht beeinträchtigt. Wir alle wissen, dass die Welt derzeit ein schwieriger Ort ist, und es ist schwer, den andauernden schrecklichen Krieg und auch die Auswirkungen der Pandemie nicht zu erwähnen. Unsere schnelle Expansion wird durch die derzeitige Kosteninflation beeinträchtigt, insbesondere in Kategorien wie Energie, Logistik, Halbleiterprodukte und Löhne.“

Was ist mit Evolution Deutschland?

Evolution wird sicherlich Zukunft in einem seiner Quartalsberichte vermelden, dass in Deutschland ein neues Live Casino Studio eröffnet wurde. Die Rechtslage ist eigentlich klar, die Bundesländer entscheiden und regulieren selbst alles, was mit Online-Casinospielen zusammenhängt. Einzig Online Poker in Runden mit echten Mitspielern und virtuelle Automatenspiele sind grenzüberschreitend zugelassen im ganzen Land. Für die Regulierung ist die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder zuständig. Bisher haben sich von offizieller Stelle bereits drei Bundesländer für eine Marktöffnung ausgesprochen und mit Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein zwei Regierungen für ein Erlaubnisverfahren entschieden, wo private Casino Anbieter zugelassen werden.

In Thüringen hingegen wird das Bundesland selbst als Veranstalter in Verbindung mit einer Holding oder der staatlichen Lottogesellschaft auftreten. Wichtig zu wissen ist, dass es in jedem Bundesland nach dem Glücksspielstaatsvertrag 2021 nur so viele Online Live Casinos geben darf, wie es auch Spielbanken gibt. Die Evolution Halbjahreszahlen 2022 wären sicher deutlich besser, wenn in Deutschland Live Casinos legal und verfügbar wären. In Vorbereitung auf die Öffnung in einzelnen Bundesländern hat sich Evolution in Berlin angesiedelt. Zwar gibt es noch keine konkreten Hinweise darauf, wann ein deutsches Online Casino Tischspiele anbieten wird, jedoch arbeitet die Branche im regulierten Bereich eng mit den Behörden zusammen, was bedeutet, dass gute Chancen bestehen, bald Online-Casinospiele legal anzutreffen.

Gerade ist die deutsche Aufsichtsbehörde dabei, die ersten Online-Spielautomaten-Lizenzen zu vergeben und eine pragmatische Lösung, um Netzsperren durchzusetzen. Warten wir ab, wann es in Richtung Online-Tischspiele in Form von Bankhalterspiele interessant wird.

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bislang keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.