Real Marid Casino

In das neue Santiago Bernabéu Stadion kommt ein echtes Real Madrid Casino! (Bild von realmadrid.com)

Real Madrids Umbau des Bernabéu Stadions umfasst auch Räumlichkeiten für ein Casino, das dem spanischen Klub rund 120 Millionen Euro an Einnahmen bescheren soll. Diesen Plan stellten die Königlichen „Los Blancos“ im Rahmen der bevorstehenden Sanierung des Fußballtempels vor. Die Umbauarbeiten sind seit 2019 im Gange, wobei die Fertigstellung des großen Ausbau- und Renovierungsprojekts für die La Liga Saison 2022/23 vorgesehen ist. Die Kosten für dieses Umbauprojekt sollen schätzungsweise bei 575 Millionen Euro liegen. Hierbei sind die Einnahmen aus dem hauseigenen Real Madrid Casino fest mit einkalkuliert, denn diese würden über die kommenden Jahre einen Teil der Investitionen vom Stadionumbau wieder einspielen.

Real Madrid Casino in den Stadion Katakomben

Der spanische Unternehmer Florentino Pérez Rodrígue fungiert als Präsident von Real Madrid und steht als Großaktionär des an der Börse notierten Baukonzerns ACS sowie CEO der Aktiengesellschaft im Mittelpunkt des gigantischen Umbauprojekts. Mit geschätzten Investitionsvolumen von weit mehr als einer halben Milliarde Euro lassen sich die Madrilenen ein imposantes neues Fußballstadion bauen, der auch einen eigenen Spielsalon bekommen soll. Es wäre natürlich vorstellbar, dass aus dem Casino heraus der Blick ins Stadion möglich ist, was ein Novum darstellen würde und sicher viele Spielgäste anzieht. Inwieweit eine Online Live Casino Kooperation mit Anbietern wie Evolution oder Playtech möglich ist, um im Internet in dieser einzigartigen Spielbank spielen zu können, das wird die Zukunft zeigen.

Es kommt freilich auch ein Online Casino mit integriertem Wettangebot in Frage, was als Sponsor im Verein involviert ist, zum Beispiel wie es über Jahre hinweg Wett- und Casino Anbieter bwin war. In jedem Fall gilt es als beschlossen, bei der Sanierung des Bernabéu Stadions ein terrestrisches Casino mit Roulette, Blackjack und anderen Glücksspielen zu installieren. Der Vorstand plant für das Real Madrid Casino bereits jährlich mit Mehreinnahmen durch Bruttospielerträge von mehr als 100 Millionen Euro, was angesichts der aktuell angespannten finanziellen Lage auf dem internationalen Fußballmarkt eine innovative Möglichkeit darstellt, weitere Einnahmen zu generieren. Zum Vergleich: Alle Westspiel Casinos in Nordrhein-Westfalen erwirtschaften diesen Bruttospielertrag in einem Jahr zusammen.

Der Klubpräsident Florentino Pérez schätzte die Kosten für die Umbaumaßnahmen, die bis zum Jahr 2023 fertiggestellt werden sollen, auf rund 575 Millionen Euro. Die Spielbank würde dem Club dabei helfen, zumindest einen Teil dieses Kapitals wieder einzuspielen und gleichzeitig jährlich in Zukunft jedes Jahr über 100 Millionen Euro in die Kassen spülen.

Das Santiago Bernabéu der Zukunft

Neben der Einführung eines Casinos im altehrwürdigen Estadio Santiago Bernabéu lassen die Bauherren keine bauliche Ecke des Stadions ungenutzt, um zusätzliche Einnahmequellen für den Klub zu generieren. Mit anderen Annehmlichkeiten wie einem erstklassigen Restaurant sowie einem neuen Museum, Räumen für Touren und Veranstaltungen und integrierten Geschäften sogar ein Hotel mit Blick ist in Planung. Zum Bernabéu-Umbau gehört auch eine XXL 360-Grad-Videowall und Dutzende Video-Anzeigetafeln. Diese sind vorgesehen, um das Publikum mit audiovisuellen Medien vom Inneren des Stadions aus zu versorgen. Das soll natürlich das Stadionerlebnis während der Live-Spiele bereichern und der Arena zu Second Screens verhelfen, die mehr Möglichkeiten für Promos und selbst Wetten beinhalten können.

Eine eigene eSports Arena ist vorgesehen, um im Herzen des spanischen Fußballs der neuen Trendsportart eine Möglichkeit zu geben, sich der Fangemeinde von Real Madrid zu präsentieren. Bereits im April 2019 wurden die Pläne für die groß angelegte Modernisierung der Heimat des La-Liga-Giganten bei einer speziellen Präsentation von Präsidenten Pérez enthüllt. Insbesondere die neue Ummantelung soll der Kultstätte des Weltfußballs einen futuristischen Look verleihen. Um das Umbauprojekt schneller vorantreiben zu können, nachdem es durch die Corona-Pandemie mehrere Wochen lang zu Unterbrechungen kam, spielen die Königlichen bis auf Weiteres im Alfredo Di Stefano Stadion, wo eigentlich die zweite Mannschaft von Real ihre Heimspiele absolviert.

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bislang keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.