Deutscher Pokerstar

Deutscher Pokerstar aus Berlin – Koray Aldemir mit riesen Vorsprung am Finaltisch in Las Vegas bei der WSOP 2021! (Bild von kooraay90 auf Twitter)

Das WSOP Main Event 2021 läuft bereits seit über zwei Wochen, aber es ist noch ein weiter Weg zu gehen. Dennoch hat das internationale Turnier früher als erwartet das Finale eingeläutet. Es ist nur selten in der Geschichte der World Series of Poker vorgekommen, dass sich das Teilnehmerfeld so schnell reduziert. Von den ursprünglich 6.650 Teilnehmern ist das Starterfeld bereits am späten Tag 3 auf 1.000 Spieler zusammengeschrumpft. Bei all den Nebenschauplätzen der spektakulären Veranstaltung im Rio Las Vegas ist ein Name hervorzuheben, der in Deutschland, Österreich und der Schweiz unter den Pokerfans jeder kennt – Körrinho! Der Poker Nickname von Koray Aldemir geht aktuell durch die Medien, denn der Deutsche Pokerstar liegt buchstäblich meilenweit beim Main Event der World Series of Poker in Führung!

Berliner blufft am besten in Las Vegas

Ein deutscher Pokerstar hat den prestigeträchtigen WSOP 2021 Titel ins Vidier genommen. Der Berliner Koray Aldemir hat es über die letzten Level geschafft, sich unter den letzten neun Spielern als deutscher Pokerstar an der Spitze des Events festzubeißen. Damit pokert der Chipleader am Finaltisch am 16. und 17. November um die unglaubliche Summe von 8 Millionen US-Dollar. Gewinnt er den Pot, dann würde er sich als dritter deutscher Pokerstar in der Hall of Fame der Word Serie of Poker in Las Vegas verewigen. Gleichzeitig ist es ein denkwürdiger Erfolg, da es dem Anschein nach das vorerst letzte WSOP Turnier im Rio All-Suite Hotel and Casino am Las Vegas Strip.

Es könnte das letzte Mal sein, dass das Rio Gastgeber der WSOP ist, das Bally’s mit seinen großen Räumlichkeiten schein bereits intern als die Wunschlösung festzustehen, um die WSOP ab 2022 auszutragen. Die letzten 8 Mio Dollar im Rahmen des Las Vegas Rio Main Events könnte sich der aktuell in Wien lebende Koray Aldemir sichern. Der deutsche Pokerstar hat sich seit Turnierstart am 4. November als bester Pokerstratege ganz oben in der Liste einen Platz gesichert. Das größte Pokerturnier des Jahres könnte somit Körrinho mit nur 31 Jahren zum König der Karten machen.

Mit einer Buy-in von 10.000 Dollar ist der Wiener in das Turnier gestartet und hat sich mit 140 Mio Chips einen riesigen Vorsprung erspielt. Auf dem zweiten Rang folgt mit 83.700.000 Chips der Amerikaner George Holmes. Gegenüber allen anderen Teilnehmern kann Koray Aldemir beinahe drei Mal mehr Pokerchips vorweisen, was die Chancen auf den Titel deutlich erhöht.

Deutscher Pokerstar unter den letzten Neun im Hauptturnier

Ein deutscher Pokerstar mit so einem großen Chip-Vorsprung kann eigentlich nur noch verlieren. Die Chancen auf den 8 Millionen Dollar Jackpot sind derart hoch, dass selbst bei den Buchmachern, wenn überhaupt, noch minimale Außenseiterchancen dem zweitplatzierten US-Spieler zugetraut werden. Dennoch ist beim Poker alles möglich. Ein paar schlechte Hände und schon wendet sich das Blatt. Dennoch ist Koray Aldemir schon sicher in den Millionen-Rängen. Denn: Selbst als letzter am Finaltisch würde er ein Preisgeld von 1 Million Dollar erhalten. Der Chipleader dürfte mit seinem gigantischen Vorsprung jedoch ehrgeizigere Ziele verfolgen.

Dabei ist das Poker-Ass mit Berliner Wurzeln in der Welt des Pokerns längst kein unbeschriebenes Blatt mehr. Bei Live Poker Turnieren hat er sich in den besten Casinos Live bereits rund 12 Millionen Dollar an Preisgelder erspielt. Davor ziehen wir den Hut und drücken die Daumen, dass er sich als dritte deutscher Pokerstar den größten Titel der Szene inklusive millionenschweren Gewinn sichert. Gewonnen hat er schon einiges. In seinem Trophäenschrank sind Pokale der Triton Super High Roller Series zu finden und auch die US Poker Open hat der Berliner schon gewinnen können.

Bisher konnten überhaupt erst zwei Deutsche bei der World Series of Poker das Main Event gewinnt. Pius Heinz brachte es im Jahr 2011 auf über 8,7 Millionen Dollar und Hossein Ensan hat 2019 das letzte Live Poker Turnier mit 10 Millionen Dollar Preisgeld bei der WSOP gewonnen, bevor 2020 coronabedingt das Turnier online stattfinden musste. Aldemir könnte sich somit in Las Vegas unvergessen machen, wenn er das Finale gewinnt. Und obwohl das Main Event praktisch das Ende der World Series of Poker darstellt, gibt es noch eine Reihe von Live Poker Turnieren, die nach dem Finale stattfinden. Event #72: 1.500 Dollar Mixed No-Limit Hold’em und das Pot-Limit Omaha 8-Handed Event beginnt am Freitag und einige andere Turniere sind bereits im Gange. Die 10.000 Dollar Seven Card Stud Hi-Lo 8 or Better Championship beginnt ebenfalls am Samstag, den 20. November 2021.

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bislang keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.