evolution bigtimegaming

Big Time Gaming Übernahme durch Evolution bahnt sich an – behördliche Genehmigungen der 450 Mio. € Offerte stehen noch aus! (Bild von evolution.com & bigtimegaming.com)

Evolution wird voraussichtlich ein weiteres bedeutendes Mitglied des iGaming Establishments kaufen und sein Repertoire an Tochtergesellschaften erweitern. In den letzten zwei Jahren hat der Live Casino Marktführer bereits Ezugi, NetEnt und Red Tiger Gaming übernommen. Im April 2021 kommt sogar der erste Live Slot mit dem Titel Gonzo’s Treasure Hunt in Anlehnung an einen der besten NetEnt Slots aller Zeiten – Gonzo’s Quest auf den Markt. Mit dem australischen Spieleentwickler Big Time Gaming würde sich die Live Dealer Koryphäe zugleich den Lizenzinhaber der populären Megaways Slots sichern. Diese Spielmechanik nutzen mittlerweile mehr als ein Dutzend Slot-Anbieter und das Iron Dog Studio konnte mit seinem Entwicklungs-Tool für gebrandete Megaways-Automaten sogar einen der begehrten EGR Awards – als das Spiel des Jahres noch vor dem Evolution Kracher Crazy Time gewinnen.

450 Mio. € Übernahmeangebot für Big Time Gaming liegt vor

Evolution hat offenbar Geschmack an der Übernahme anderer Branchenteilnehmer gefunden. Durch die berauschenden Umsatzzahlen mit jährlichen Wachstumsraten von über 50 Prozent verfügt der Live Dealer Casino Provider über Ressourcen wie kaum ein anderer Marktteilnehmer. Vor allem in der aktuellen Pandemie-Zeit, wo viele starke Teilnehmer der Glücksspielindustrie durch ihre Präsenz online und offline nicht gerade optimal aufgestellt sind, hat Evolution leichtes Spiel, seine Übernahmepläne zur Expansion umzusetzen.

Die BTG Big Time Gaming Übernahme durch Evolution soll auf die Akquisition von NetEnt folgen, die am 1. Dezember 2020 abgeschlossen wurde. Hierbei gab es jedoch frühzeitig Gegenwind durch die maltesische Gewerkschaft, da im Zuge der Übernahme einige hundert Mitarbeiter von NetEnt entlassen wurde und das Live Casino dichtgemacht wurde. Der Glücksspielgigant erklärte zum bevorstehenden BTG Deal, dass mit diesem Schritt die Position als „führender Anbieter von digitalen Casino Spielen in der Welt“ weiter stärken will. Mit den beliebten Online-Spielautomaten Bonanza, Who Wants To Be a Millionaire, White Rabbit oder Danger High Voltage hat BTG die Spielherzen in Online-Casino im Sturm erobert.

Das Angebot zum Kauf von Big Time Gaming soll einen Gesamtbetrag von bis zu 450 Millionen Euro umfassen, der in bar und in Aktien zu realisieren ist. Der CEO Nik Robinson von BTG erklärte mit wenigen Worten ziemlich genau, warum der Topf seinen Deckel gefunden hat: „Evolution und Big Time Gaming sind beide innovationsgetrieben, daher passen wir perfekt zusammen. Unseren Spielern steht eine glänzende und unterhaltsame Zukunft bevor“.

Evolution Slot-Portfolio wächst weiter

Auch wenn beide Seiten bereits eine Einigung erzielt haben, muss noch durch einige Aufsichtsbehörden die kartellrechtliche Seite bewertet werden. Allerdings ist aufgrund des Live Casino Portfolios von Evolution und dem reinen Automatenangebot von BTG mit einer schnellen Genehmigung zu rechnen. Im Rahmen der Transaktion ist vorgesehen, dass Evolution eine Vorabzahlung in Höhe von 220 Millionen Euro gegenüber den Inhabern von Big Time Gaming leistet. Darüber hinaus wird Evolution erfolgsabhängige Zahlungen anstreben, die auf sich auf das Big Time Gaming EBITDA für die Jahre 2022 und 2023 sowie die Jahre 2023 und 2024 beziehen. Der maximale vorgesehene Betrag der Ausgleichszahlungen soll sich auf 230 Millionen Euro belaufen und wird entsprechend in den Jahren 2023 respektive 2024 fällig.

Die Vorauszahlung wird in Höhe von 80 Millionen Euro in liquiden Mitteln und der Rest in neu ausgegebenen Evolution Aktien gezahlt. Der Baranteil der vorläufigen Transaktion wird in Cash ausgegeben, während der Aktienanteil nach Abschluss der Fusion übertragen wird. Die als Teil der Vorabzahlung ausgegebenen Aktien von Evolution werden zu einem Preis bewertet, der dem durchschnittlichen Aktienkurs der Evo Aktie an der Nasdaq Stockholm im Zeitraum vom 23. März bis zum 7. April 2021 volumengewichtet entspricht. Die vertraglich definierte Earn-Out-Zahlung erfolgt zu 70 Prozent in bar und zu 30 Prozent in neu ausgegebenen Evolution Aktien. Vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen wird der Abschluss der Transaktion voraussichtlich im zweiten Quartal 2021 erfolgen. Damit könnten Evolution Gaming Casinos ein Spielangebot von mehr als 700 Echtgeld Spielen aus erster Hand beziehen, was die Platzierung in neuen Märkten und Partnerschaften mit neuen Online Casino Betreibern leichter gestalten wird.

Jens von Bahr hat sich als Vorstandsvorsitzender der Evolution Group wie folgt zur Big Time Gaming Übernahme geäußert: „Mit der Ergänzung unseres Portfolios an Marken für Spielautomaten durch Big Time Gaming stärken wir unsere strategische Position als weltweit führender Anbieter von digitalen Casino-Spielen. Big Time Gaming’s Fokus auf Innovation und die Schaffung einzigartiger Spielerlebnisse passt hervorragend zu unserer Kultur und Denkweise bei Evolution. Wir freuen uns darauf, unsere Reise gemeinsam fortzusetzen.“

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bislang keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.