NRW Online Casino Gesetz

NRW Online Casino Gesetz erlaubt Live Casino Bankhalterspiele! (Bild von Renato Marques auf Unsplash)

Bahnfrei für Online Casino Spiele in Deutschlands größtem Bundesland. Nach Toleranzpolitik und Inkrafttreten des Glücksspielstaatsvertrags 2021, der virtuelles Automatenspiel und Poker im Internet bundeseinheitlich reguliert, billigt die Landesregierung in Düsseldorf als erstes Parlament das klassische Online-Casinospiel. Interessant: Dagegen war die tolerante Fraktion zweier Koalitionspartner aus der Bundesregierung mit SPD und Grüne, während CDU und FDP sich für die Öffnung ausgesprochen haben. Die AFD hat zu diesem Thema offenbar keine Meinung, schließlich werden physisch keine territorialen Grenzen verletzt, und hat sich deshalb bei der Abstimmung rausgehalten. Ungeachtet all der Hindernisse ist es erlaubt, für das NRW Online Casino Gesetz jetzt ein Vergabeverfahren in die Wege zu leiten, um in Form einer Ausschreibung fünf Lizenzen an private Anbieter zu vergeben.

Überblick NRW Online Casino Gesetz

Im Düsseldorfer Landtag haben die Parteien die rechtliche Regelung für Casino Spiele mit Echtgeld im Internet auf den Weg gebracht. Klar ist bereits, dass es kein Monopol des Landes geben wird, die Konzessionen werden an private Casino Anbieter vergeben, deren Lizenzen auf 10 Jahre befristet sind. Der Verzicht auf ein staatliches Monopol war abzusehen, da bereits im vergangenen Jahr die Westspiel Spielbanken an die Gauselmann Gruppe für über 140 Millionen verkauft wurden.

Das deutsche Familienunternehmen fungiert als Betreiber Hunderter Spielstätten inklusive Merkur Casinos, weshalb damit zu rechnen ist, dass wir womöglich ein echtes Gauselmann Merkur Live Casino online in Nordrhein-Westfalen zu Gesicht bekommen könnten. Die Übertragung der Bankhalterspiele hat aus einem konzessionierten Spielbankraum zu erfolgen und nur Ausnahmen lassen anderweitige Live-Streaming-Option zu (§ 15 Online-Casinospiel Gesetz NRW – OCG NRW). Damit könnte sich die Westspiel Übernahme zum Mega-Coup für Gauselmann entwickeln. Im Übrigen haben die Parteien der Opposition mit Ausnahme der AFD, gegen das NRW Online Casino Gesetz gestimmt.

Ein wenig seltsam, wo doch Rot und Grün die Cannabis Legalisierung bundesweit anschieben möchten. Das Suchtpotenzial, welches von Online-Casinospielen ausgeht, schätzen die Abgeordneten scheinbar höher ein. Es ist sogar die Rede davon, dass der Jugend- und Spielerschutz unzureichend ist, obwohl der Glücksspielstaatsvertrag die mit Abstand strengste Regulierung in Europa beinhaltet. Einzig die lückenlose behördliche Umsetzung ist aufgrund bürokratischer Hürden noch nicht abgeschlossen. Nachdem die EU-Kommission den Gesetzentwurf vom 04.08.2021 notifiziert hat folgt die Landesregierung ihrem verpflichtenden Auftrag, das Online-Glücksspiel zu kanalisieren.

Der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul von der CDU hat im Rahmen der Abstimmung im Landtag deutlich gemacht, dass es keine Bedenken von Seite der EU gibt, was die Gestaltung des Online-Casinospiel-Gesetzes belangt. Lesen Sie mehr über die Kommentare zum Online-Casinospiel Gesetz aus der Politik.

Casinospiel Regulierung obliegt den Ländern

Es gibt nach wie vor Hardliner in einzelnen Bundesländern, die ein Totalverbot befürworten, was in Sachen Online Casino mit Live Dealer und computergesteuerten Tischspiele auf Landesebene möglich ist. Die Landesregierung entscheidet darüber, auf welche Art und Weise Casino Spiele online verfügbar sein dürfen. Auch wer diese Glücksspielformen anbieten darf, legt der Landtag fest. In Thüringen, Sachsen und Baden-Württemberg laufen die ersten Modelle darauf hinaus, dass es womöglich zu keiner Privatisierung kommt, sondern die landeseigenen Spielbanken Online Casinospiele anbieten.

Prinzipiell gilt es den Markt zu kanalisieren und deutsche Spieler, egal aus welchem Bundesland sie kommen, vor Online Casino Betrug zu schützen. Da es einheitlich für das ganze Land nur Online Slots, Poker und Sportwetten gibt, ist es Ländersache, das Casinospiel in rechtlich geregelte Bahnen zu lenken. Um in diesem langwierigen Prozess den Überblick zu bewahren, ist es zu empfehlen, mit einem Live Casino Betrugstest über die Anbieter zu informieren. So erfahren Sie mehr über Lizenzen, Sicherheitsstandards sowie Boni und Spielauswahl.

Mit dem neuen NRW Online Casino Gesetz haben sich auch einzelne Politiker zu Wort gemeldet, denn Einigkeit herrscht bei diesem Thema nicht vor. So hat sich der Grüne-Politiker Arndt Klocke bezüglich des erhöhten Potenzials für Spielsucht geäußert und sich im Namen der Grünen für ein generelles Casino Bonus Verbot ausgesprochen sowie restriktive Werberegeln. Andreas Keith von der AFD hat im Gegensatz zur Abstimmung des Gesetzes dafür plädiert, keine Online Casino Werbung zuzulassen.

Casinospiel Regulierung obliegt den Ländern

Bildquelle: Pixapay

SPD und FDP sprechen schon von einer Online-Casinosteuer. Basierend auf dem Bruttospielertrag ist angedacht, einen höheren zweistelligen Prozentsatz an die Steuerkasse abzuführen. Finanziert werden soll damit die Glücksspielaufsicht (verankert in einem Ministerium) sowie Forschungsschwerpunkte im Bereich der Sucht.

Rahmenbedingungen für Online-Casinospiel Gesetz

Der nordrhein-westfälische Landtag hat für ein Gesetz zur Regulierung des Online-Casinospiels gestimmt. Zuvor waren in letzter Minute Änderungsanträge abgelehnt worden, die darauf abzielten, bisher nicht lizenzierte Anbieter vom Markt auszuschließen. Mit dieser Maßnahme hätte SPD und Grüne als offensichtliche Gegner des legalen Online-Glücksspiels im Prinzip für eine Netzsperre sämtlicher Online Spielhallen gesorgt. Denn: Die bisher geduldeten Casino Anbieter, die ausschließlich Spielautomaten online anbieten sowie vereinzelt online Sportwetten und Poker, haben noch keine offizielle Lizenz.

Die Betreiber agieren weitgehend so, als ob sie staatlich geprüft und zugelassen sind, jedoch hat die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder es seit Juli 2021 nicht geschafft, einen einzigen Lizenzantrag zu bearbeiten. Mit dem Vorstoß, die Genehmigung von Online Casino Spielen im Land Nordrhein-Westfalen per Online-Casinospiel Gesetz NRW – OCG NRW auf dem Weg zu bringen – könnte das Bundesland unter Umstände eher Lizenzen vergeben, als es die erste bundesweite Zulassung gibt.

Das am Donnerstag, dem 17. Februar 2022 verabschiedete NRW Online Casino Gesetz ermöglicht es Betreibern mit Sitz in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums, sich um eine von fünf verfügbaren Online-Casino-Lizenzen zu bewerben. Gültig sind die Konzessionen ausschließlich in Nordrhein-Westfalen. Zugelassene deutsche Spieler müssen selbstverständlich volljährig sein und einen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Bundesland haben.

Die technischen Mittel zur Kontrolle sind im Grunde schon verfügbar. Bei Registrierung erfolgt ein erster Datenabgleich. Wer hierbei eine korrekte Adresse, E-Mail und Telefonnummer angibt, wird wahrscheinlich ein Online Casino Konto eröffnen können. Dennoch könnte es mit mehreren Bundesländern, die über ein Online-Casinospiel Gesetz verfügen, zu Überschneidungen kommen. Eine Geolokalisierung für Online Casino Kunden könnte hierbei zu mehr Transparenz beitragen.

Rechtslage weiterhin lückenhaft

Was offenkundig zu einer strikten Trennung nach Bundesland führen wird, ist eine einwandfrei funktionierende OASIS Spielerdatei. Bei jedem Login erfolgt eine Abfrage und mal eben woanders anmelden mit Wohnsitz in einem anderen Bundesland dürfte nicht mehr funktionieren. Die andere spannende Frage ist die des Hoheitsgebietes. Spielt ein Berliner in Nordrhein-Westfalen, dann müsste theoretisch das NRW Online Casino Gesetz gelten. Allerdings ist es nicht zulässig ohne Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt innerhalb der Grenzen eines Bundeslandes im Black Jack oder Roulette Casino Echtgeld einzusetzen.

Prinzipiell ist es so, dass der Gesetzgeber beim klassischen Online Slots Angebot, welches deutschlandweit legal ist, einen Identcheck für die Altersverifikation und Geldwäschebestimmungen vorschreibt. Die Überprüfung erfolgt innerhalb des Registrierungsprozesses, wobei unterschiedliche Dienstleister hierfür zertifiziert sind. Im Anschluss ist eine Online Casino Verifizierung vorgesehen. Hierzu sind unterschiedliche Methoden zugelassen, wobei sich diese tiefgründiger sind als die standardisierte Adressvalidierung bei Anmeldung.

Sie müssen zum Beispiel für den ID-Check über eine Kamera am Computer oder im Handy Ihren Ausweis mit Vorder- und Rückseite verifizieren lassen. Ihre personenbezogenen Daten werden auf diese Weise mit der Hinterlegung im Spielkonto abgeglichen. Verläuft alles reibungslos, dann ist Ihr Account sofort freigeschalten. Erst jetzt ist es bei den meisten Anbietern möglich, mehr als 100 Euro einzuzahlen. Ein grundsätzliches Problem ist am Ende die Frage des Hoheitsgebietes. Erlauben es die Bundesländer, Personen mit Wohnsitz in einem anderen Bundesland auf deren Angebote zuzugreifen oder beschränkt sich das Live Casino Tischspielerlebnis auf die Grenzen, in denen die Lizenz Gültigkeit hat.

Rechtslage weiterhin lückenhaft

Bildquelle: @proxyclick auf Unsplash

Von wo aus der Zugang möglich sein wird, ist von entscheidender Bedeutung. Ist im Live Casino online spielen ausschließlich in dem Bundesland möglich, wo sich der Wohnsitz befindet, dann ist das eine weitreichende Einschränkung und verlangt nach einer Ortung der IP-Adresse.

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bislang keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.